Verbände kritisieren Seehofers einseitig besetzten Wohngipfel


Ohne Klimaschutz in Gebäuden kein dauerhaft bezahlbarer Wohnraum

Anlässlich des Wohngipfels von Bauminister Horst Seehofer am 21.09.2018 kritisieren die Deutsche Umwelthilfe (DUH), die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF), der Bundesverband energieeffiziente Gebäudehülle (BuVEG), der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) und der Verband für Wärmelieferung (VfW), dass keine angemessene Diskussion von Klimaschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen stattfinde. Die einseitige Besetzung der Gipfelteilnehmer spreche dafür, dass die Energieeffizienz in der aktuellen Diskussion um die Wohnungsbaupolitik im Ministerium nur geringen Stellenwert habe. weiterlesen…