PV-Module stapelbar

MIT-Team baut Leiter-Gerät – Module übereinander angeordnet

Weltweite intensive Forschung hat sich bisher auf die Effizienzsteigerung von Photovoltaik-Zellen und die Senkung ihrer Kosten konzentriert. Aber nur sehr wenig Aufmerksamkeit wurde auf die bestmögliche Anordnung  von PV-Modulen verwendet. In der Regel werden sie flach platziert, auf  Dächern, anderen Oberflächen oder  Trackern, welche die Zellen in Richtung Sonne ausrichten.

Nun hat ein Team des Massachusetts Institute of  Technology (MIT) einen ganz anderen Ansatz veröffenlticht: Aufbauten in Form von Würfeln oder Türmen; die Solarzellen werden übereinander angeordnet. Erstaunlicherweise zeigen die Ergebnisse der gestesteten Strukturen die doppelte bis 20fache Leistung im Vergleich mit der ebenen Modulanordnung bei gleicher Grundfläche.

Nächste Seiten -> Englischer Text