SOLARIFY

Archiv: PV

PV: Rekord-Quartal in China


Q2: 18 GW – PV-Zubau könnte 2017 35 GW übersteigen

Die in Taiwan ansässige unabhängige Solaranalystin Corrine Lin weist in einer aktuellen Untersuchung des chinesischen Photovoltaik-Marktes auf ein starkes zweites Quartal in China hin – mit einem Photovoltaik-Zubau von etwa 18 GW. Im ersten Halbjahr 2017 könnte die Summe der Neuanschlüsse zwischen 22 und 25 GW gelegen haben – für ganz 2017 könnte der PV-Zubau demnach den Rekordwert von 35 oder gar 40 GW erreichen. Das schreibt Ian Clover im pv magazine.


Umwelttechnikpreis für PV-Thermie-Hybridmodul

Ein PV-Kombi-Modul mit Wärme-Kollektoren an der Unterseite und integriertem Luft-Wärme-Tauscher (PVT-Kollektor von Consolar) ist mit einem Umwelttechnikpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Das neuartige Modul soll sich vor allem zum Anschluss von Wärmepumpen eignen.


Agora: Energiewende auf chinesisch – Mehr Erneuerbare, weniger Kohle, energieeffizientere Wirtschaft

Die Stromversorgung in China wird trotz einer insgesamt steigenden Stromproduktion effizienter und sauberer. So machen Erneuerbare Energien einen immer größeren Anteil an der Stromproduktion aus: 2016 lieferten sie 25 Prozent, 8 Prozentpunkte mehr als 2010. Demgegenüber ist die Kohleverstromung im gleichen Zeitraum um 11 Prozentpunkte auf einen Anteil von 65 Prozent am Strommix zurückgegangen. Das sind zentrale Erkenntnisse des Berichtes „Energy Transition in the Power Sector in China: State of Affairs in 2016“, den Agora Energiewende jetzt gemeinsam mit dem China National Renewable Energy Centre (CNREC) vorgelegt hat.


„Invisible Solar“ nutzt durchlässigen Spezialbelag

Die Firma Dyaqua aus Camisano Vicentino bei Vicenza hat mit Invisible Solar einen innovativen Dachziegel mit integrierter Photovoltaik vorgestellt. Der stromerzeugende Belag des neuartigen Moduls ist für das menschliche Auge nicht als solcher erkennbar, weil er von einer für Solareinstrahlung durchlässigen Schicht bedeckt ist. Daher ist er für viele Anwendungen geeignet, auch für denkmalgeschützte Bauten.


VDE|FNN: Erzeugungsanlagen in Niederspannung künftig auch im Fehlerfall am Netz

Wie der VDE mitteilte, steigt die Bedeutung der Erzeugungsanlagen in der Niederspannung weiter, damit wachsen auch die Anforderungen an diese Anlagen. Die dafür überarbeitete Anwendungsregel „Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ (E VDE-AR-N 4105) enthalte zahlreiche technische Neuerungen. Bis 23. August würden Änderungsvorschläge entgegen genommen.


Neue Verordnung zu Solarparks mit Öffnungsklausel

Seit Juni dürfen in Bayern wieder Solarparks auf Äckern und Wiesen gebaut werden – lange war das gesetzlich untersagt – jetzt dürfen 18 neue PV-Freiflächenanlagen gebaut werden. Allerdings sehen das nicht alle so – ein Beitrag von BR24.


Größtes und ältestes PV-Kraftwerk der Schweiz mit nur 6 % Verlust

Im Februar 1992 produzierte das PV-Kraftwerk auf dem Mont Soleil, damals das größte Photovoltaikkraftwerk Europas, im Schweizer Jura im Kanton Bern nördlich von Saint-Imier die ersten Kilowattstunden. Über die Lebensdauer von Solarmodulen war wenig bekannt, man rechnete mit vielleicht zwanzig Jahren. Unterdessen sind 25 Jahre verstrichen, und die Solarmodule stehen noch, berichten zahlreiche Schweizer Medien, wie etwa der Bund. Sie hätten in den 25 Jahren nur um 6% abgenommen.


Nächste Runde: Auch in Deutschland wieder Wachstum

Die globale Nachfrage nach Solarstrom wird einer Pressemitteilung des Bundesverbandes Solarwirtschaft vom 31.5.2017 folgend für 2017 bei mit 80 GW geschätzt. Auch in Deutschland stünden die Zeichen für die Solarenergie endlich wieder auf Wachstum, so der BSW im Rahmen der Intersolar Europe 2017.


Reaktionen deutscher Modulhersteller auf Solarworld-Insolvenz

schildert Sandra Enkhardt im pv magazine am 23.05.2017 – mit freundlicher Genehmigung
Der Geschäftsführer von Heckert Solar spricht von einer „absoluten Schande für Deutschland und Europa“. Der Chef von Aleo Solar merkt an, dass der deutsche Sandra is Senior Editor of pv magazine Deutschland. She has been reporting on solar since 2008Photovoltaik-Markt nun aufgerüttelt ist und es klargestellt werden sollte, dass weiterhin Qualitätsmodule in Deutschland gefertigt werden. Bei CS Wismar sieht man die „Kampfpreise“ von Solarworld seit Jahresbeginn als ein Grund für die Insolvenz.


BDEW und KWK-Verbände wollen Nachbesserungen

Das Bundeskabinett hat am 17.05.2017 den Entwurf einer Mantelverordnung zur Einführung von Ausschreibungen für Kraft-Wärme-Kopplungs(KWK)-Anlagen sowie zur Einführung von Kombi-Ausschreibungen für Onshore-Wind- und PV-Anlagen verabschiedet (siehe solarify.eu/gemeinsame-ausschreibungen-fuer-wind-onshore-pv-und-kwk). Nicht bei allen der Branche kam ungeteilte Freude auf. Denn einige hatten sich vorher für Anpassungen ausgesprochen.

nächste Seite »