Größter deutscher Nordsee-Windpark am Netz

Pionierprojekt BARD Offshore 1 produziert 80 Prozent der deutschen Offshore-Strommenge

Wirtschaftsminister Rösler ließ es sich nicht nehmen, am 26.08.2013 den ersten fertiggestellten, mit 80 Anlagen der 5-MW-Klasse leistungsstärksten Hochsee-Windpark BARD Offshore 1 persönlich offiziell zu eröffnen. Mit einer Leistung von 400 MW kann Offshore 1 mehr als 400.000 Haushalte versorgen, so viele wie der Großraum München. Der Windpark steht 100 Kilometer nordwestlich der Insel Borkum in Wassertiefen bis zu 40 Metern. Die ersten Anlagen sind seit  Dezember 2010 am Netz. Bereits heute speist BARD Offshore 1 rund 80 Prozent der in Deutschland offshore produzierten Strommenge ein.

Rösler meinte, BARD Offshore 1 sei das beeindruckende Pionierprojekt einer jungen Industrie, die das Potenzial habe,” langfristig eine wichtige Rolle in unserem Energiemix zu spielen”. Die erfolgreiche Fertigstellung des Windparks auf hoher See sei eine “technologische und logistische Meisterleistung. Mein Glückwunsch und Respekt gilt allen, die daran mitgewirkt haben.” Und: “Das ist alles ‘Made in Germany’ und bietet enorme Chancen”, sagte der Minister. Entgegen mancher Befürchtungen bleibe die Offshore-Windenergie ein wesentlicher Punkt im  energiepolitischen Konzept der Bundesregierung.
Folgt: Nach Baubeginn kurz vor dem Scheitern