Dänemark Vorreiter beim Klimaschutz

Dänemark bis 2050 ohne fossile Energien

Bis 2050 soll der Energiebedarf Dänemarks zu 100 Prozent mit Erneuerbaren gedeckt und ganz ohne CO<sub>2</sub> Strom und Wärme produziert werden. Die Energiewende ist weltweites Vorbild: Mehr Jobs, mehr Export und die Abhängigkeit sinkt. Eine Lese-Empfehlung auf  der Internetseite der Deutschen Welle.

Schon bis 2020 sollen fast 70 Prozent des Stroms von Erneuerbaren Energien kommen. “Bereits heute liegen wir bei 43 Prozent”, erzählt Kristoffer Böttzauw, stellvertretende Direktor der dänischen Energiebehörde Energistyrelsen. Die Energiebehörde koordiniert die dänische Energiewende und berät Politiker und Bürger. “Derzeit haben die Erneuerbaren Energien einen Anteil von rund 25 Prozent am gesamten Energieverbrauch in Dänemark”, erzählt Böttzau im DW-Gespräch und ist überzeugt, dass der komplette Verzicht auf Kohle, Öl und Gas bis 2050 realistisch sei.

Vorreiter in der EU

Tobias Austrup, politischer Referent für die Energiewende für Greenpeace Deutschland, würde sich eine solche Zuversicht auch für die deutsche Politik und Wirtschaft wünschen. Er bezeichnet den nördlichen Nachbarn Deutschlands im DW-Interview als absoluten Vorreiter in der EU: “Hier wird gezeigt, dass industrialisierte Länder mitten in Europa eine wirkliche, echte, schnelle Energiewende durchführen können.” Austrup sieht die dänische Energiewende als Blaupause für Europa und Deutschland.
->Quelle und weiterlesen: dw.de