Chinas Regierung informiert über COP21

Pressebüro des Staatsrats lobt Jinping-Rede

Das Pressebüro des Staatsrats hat am 24.12.2015 über die Teilnahme Chinas an der Pariser Klima-Konferenz sowie Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Reduzierung der Schadstoff-Emissionen informiert, wie der deutsche Dienst von China Radio International (CRI)-Online berichtet. Der Wortlaut der Mitteilung.

“Meilenstein”

Der chinesische Sonderbeauftragte für Klimaangelegenheiten Xie Zhenhua sagte, China habe zu den Erfolgen der Pariser Klima-Konferenz aktiv und konstruktiv beigetragen. Das Pariser Abkommen sei gerecht und tolerant und stelle einen Meilenstein für die globale Reaktion auf den Klimawandel dar. Chinas Staatspräsident Xi Jinping habe an der Eröffnung der Konferenz teilgenommen und dabei eine wichtige Rede gehalten.

“Klimawandel globale Frage der Menschheit”

Zu den Erfolgen der Konferenz sagte Su Wei, der Abteilungsleiter für Klimawandel in der chinesischen Kommission für Entwicklung und Reform, dass der Klimawandel eine globale Frage der Menschheit sei. Man müsse durch internationale Zusammenarbeit, multilaterale Konsultationen und Verhandlungen eine Lösung finden.

->Quelle: german.cri.cn