Materielle Kultur und Konsumenten

Potenzial und Herausforderung für eine nachhaltige Entwicklung

Materielle Kultur und Energiekonsum; Frank Trentmann - Titel © Oekom-VerlagAlltägliche Routinen, soziale Praktiken und Lebensstile einer Gesellschaft drücken sich im Verbrauch von Gütern aus und bedingen damit auch die Beanspruchung endlicher und erneuerbarer Ressourcen.

Um Antworten auf Fragen der Nachhaltigkeit heute zu finden, wirft Frank Trentmann einen historischen Blick auf die materielle Kultur der Verbraucher: In welchem Verhältnis stehen Güter und ihre Verbraucher?

Welche Rolle hatten Konsumenten in großen Umwandlungsprozessen in der Vergangenheit? Welchen Einfluss haben Staat, Markt und soziale Bewegungen? Und was können wir daraus für die Politik des 21. Jahrhunderts lernen?

Wie bekommen wir das Problem des steigenden Konsums und seiner negativen Auswirkungen in den Griff – und welche Rolle spielten Konsumenten früher? Diesen Fragen geht Frank Trentmann, Professor für Geschichte an der University of London, im fünften Band der Carl-von-Carlowitz-Reihe nach. den es im Handel beim oekom-Verlag und kostenfrei zum Download gibt. weiterlesen››

Zur Person

Frank Trentmann ist Professor für Geschichte am Birkbeck College, University of London. Er studierte in Hamburg, London (BA) und Harvard (MA, PhD).

Er forscht und publiziert zu den Themen Zivilgesellschaft, Globalisierung und Konsum, u.a. das preisgekrönte Buch Free Trade Nation (2008) und das Oxford Handbook of the History of Consumption (2012, Hg.). Prof. Dr. Trentmann war Direktor des internationalen Forschungsprogrammes “Cultures of Consumption” und leitet jetzt das Projekt “Material Cultures of Energy”, welches die Verwandlung der Energie im Alltag im 20. Jahrhundert verfolgt.

Sein neues Buch – Empire of Things: How We Became a World of Consumers, from the 15th Century to the 21st – erscheint im November.

RNE logo

Der fünfte Band der Carl-von-Carlowitz-Reihe des Rates für Nachhaltige Entwicklung – Materielle Kultur und Energiekonsum – Verbraucher und ihre Rolle für eine nachhaltige Entwicklung (PDF, 4,0 MB) – ist im November 2016 beim oekom Verlag München erschienen und kann über den Buchhandel oder den oekom Verlag bezogen werden. (ISBN-13: 978-3-86581-826-3, Preis: 12.95 EUR) oekom-verlag-logo

->Quellen: