Kursbuch Kohleausstieg

Szenarien für den Strukturwandel

Lange wurden die wahren sozialen und ökologischen Kosten des Kohleabbaus verdrängt. Doch spätestens seit dem Pariser Klimagipfel 2015 ist das Ende der Kohle auch in Deutschland besiegelt. Politik, Energieversorger, Gewerkschaften, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutieren daher über Ausstiegsszenarien. Im Oekom-Verlag ist jetzt das “Kursbuch Kohleausstieg” erschienen.

Der nächsten Bundesregierung obliegt, zeitnah einen ambitionierten und verlässlichen Fahrplan für einen sozialverträglichen und bezahlbaren Kohleausstieg zu beschließen und umzusetzen. Konkrete Vorschläge dafür liegen längst auf dem Tisch, Erfahrungen, wie Strukturwandel gelingt, gibt es auch. Sie lassen hoffen, dass sich Deutschlands Braunkohlegebiete zu Reallaboren einer postfossilen Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln.

Leseproben:

Interview mit mit Gerhard und Erna Kremkow: Unsicheres Leben am Tagebau – „Wir halten durch“
Artikel lesen (pdf, 139 kB)

Sebastian Zoepp: Der Kohleausstieg in Deutschland – Tausend gute Gründe
Artikel lesen (pdf, 90 kB)

Editorial

Inhaltsverzeichnis (pdf, 45 kB)

->Quelle: Oekom-Verlag