Futurium – Schlüssel für die Zukunft

Gemeinnützige Trägergesellschaft

Getragen wird das “Futurium” von einer gemeinnützigen Trägergesellschaft. Zu den Gründungsgesellschaftern zählen neben dem

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Wissenschaftsorganisationen Alexander von Humboldt-Stiftung,
  • Deutsche Akademische Austauschdienst e.V. (DAAD),
  • Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina e.V. – Nationale Akademie der Wissenschaften,
  • acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V.,
  • Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.,
  • Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V.,
  • Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.
  • Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz.

Die Wirtschaft ist vertreten durch

  • BASF SE,
  • Bayer AG,
  • Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG,
  • Siemens AG und
  • Infineon Technologies AG. Auch die
  • Deutsche Telekom Stiftung ist von Anfang an dabei.

Die Organe der Gesellschaft sind die Gesellschafterversammlung, der Aufsichtsrat und die Geschäftsführung. Zur fachlichen Beratung der Organe der Gesellschaft wurde ein Programmrat gebildet. Der Programmrat setzt sich aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Expertinnen und Experten für Wissenschaftskommunikation zusammen.

Folgt: „Ein Tag Zukunft. Open House im Futurium“