100.000 Euro für Energiespeicherungs-Start-ups

InnoEnergy lanciert weltweiten Wettbewerb

InnoEnergy, der “europäische Innovationsmotor für nachhaltige Energie”, hat am 22.09.2018 einen weltweiten Aufruf für Start-up-Unternehmen im Bereich der elektrischen Energiespeicherung gestartet. Fünfzehn der innovativsten Start-ups im Bereich der nachhaltigen Energie werden ein maßgeschneidertes Paket von Dienstleistungen erhalten; dazu gewinnt das beste Start-up ein Preisgeld von 100.000 Euro.

[note  InnoEnergy (Unternehmensbroschüre) ist nach eigenen Angaben “der Innovationsmotor für nachhaltige Energie in Europa”, unterstützt vom European Institute of Innovation and Technology (Europäisches Innovations- und Technologieinstitut). Mit einem Netzwerk von Partnern baut InnoEnergy Verbindungen in ganz Europa auf und bringt Erfinder und Industrie, Absolventen und Arbeitgeber, Forscher und Unternehmer, Unternehmen und Märkte zusammen.
InnoEnnergy arbeitet in drei wesentlichen Bereichen des Innovationsmixes:

  • Ausbildung, um dazu beizutragen, eine informierte und ehrgeizige Belegschaft zu schaffen, die die Anforderungen der Nachhaltigkeit und die Bedürfnisse der Industrie versteht.
  • Innovationsprojekte, um Ideen, Erfinder und Industrie zusammenzubringen, um wirtschaftlich attraktive Technologien zu entwickeln, die den Kunden echte Ergebnisse liefern.
  • Business Creation Services zur Unterstützung von Unternehmern und Start-ups, die mit ihren innovativen Angeboten das Energie-Ökosystem Europas erweitern.]

Um die Zusammenarbeit von InnoEnergy und European Battery Alliance (EBA) zu unterstützen,will das Unternehmen durch den Wettbewerb Start-Ups ansprechen und fördern, die innovative Technologien oder Geschäftsmodelle für die elektrische Energiespeicherung entwickeln. Besonders interessant sind dabei Innovationen im Bereich der elektrischen Speicherung, die sich im Transportwesen, im Stromnetz, für verteilte und mobile Energiespeicher, zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur Emissionsreduktion einsetzen lassen.

Erfolgreiche Bewerber erhalten einen Platz in einem der beiden InnoEnergy-Unternehmensgründungsprogramme – The Highway™ oder The Boostway™ – sowie ein maßgeschneidertes Paket aus Support, Fortbildung, Dienstleistungen und Finanzierung. The Highway™ verfolgt einen praxisorientierten Ansatz, um junge Start-ups in ihrer Markteintrittsphase zu unterstützen, indem ihre Produkte für die Vermarktung vorbereitet werden. The Boostway™ hilft bestehenden Start-ups dabei, ihre Geschäftsaktivitäten auszuweiten.

Mit der 2017 gegründeten EBA soll eine kompetitive und nachhaltige Wertschöpfungskette für die Batteriezellenproduktion in Europa geschaffen werden. Zusammen mit 120 anderen Interessenvertretern in der EBA arbeitet InnoEnergy daran, diese Zielsetzung zu erreichen und dabei einen Markt zu entwickeln, der bis 2025 rund 250 Mrd. Euro Marktvolumen im Jahr erreichen könnte.

Elena Bou, Innovationsdirektorin von InnoEnergy, sagt dazu: “Als vertrauenswürdiger Partner geben wir Unternehmen den nötigen Schub, damit ihre Produkte die Marktreife erlangen. Durch unser einzigartiges Unternehmensklima bieten wir Start-Ups einen unvergleichlichen Zugang zu allem, was sie brauchen, damit aus ihren innovativen Geschäftsideen durchschlagende Erfolge werden.”

Erfolgreiche Bewerber erhalten Zugang zu einem Netzwerk von mehr als 385 Partnern, darunter spezialisierte Business Angel, InnoEnergys europäische Beteiligungskapital-Community und öffentliche Geldgeber. Die ausgewählten Start-ups erhalten daneben Ratschläge und Mentoring auf Vorstandsebene und einen Logenplatz in europäischen Energieveranstaltungen, darunter The Business Booster, das jährlich stattfindende Networking-Event von InnoEnergy, an dem Unternehmen aus allen Phasen der Energie-Wertschöpfungskette teilnehmen, um Start-ups zu treffen und Innovationen kennenzulernen.

Bo Normark, InnoEnergy Thematic Leader für Energiespeicherung: “Europa braucht innovative Lösungen im Bereich der elektrischen Energiespeicherung, um die Dekarbonisierung des Transportwesens und der Wärmeerzeugung durch Elektrifizierung zu unterstützen. Unsere Aufgabe ist es, Unternehmen mit einzigartigen und innovativen Konzepten, Produkten und Lösungen zu finden, die das Potenzial dazu haben, Teil der nachhaltigen Wertschöpfungskette in der Batteriezellenproduktion zu werden.”

Start-Ups können sich bis zum 30.10.2018 bewerben. Der Bewerbungsprozess läuft in fünf Phasen ab: Einer anfänglichen Bewerbung, einer internen Evaluation, einer fünfminütigen Videopräsentation und einer Beurteilung durch externe Experten. Nach der externen Bewertung werden 30 ausgewählte Bewerber ihre Ideen parallel zwei Jurys präsentierten, woraufhin 15 Gewinner ausgewählt werden. Der Gewinner des Hauptpreises von 100.000 Euro wird bei einer Festveranstaltung im Februar prämiert.

Bewerber werden gemäß den folgenden Kriterien bewertet:
• Innovationskraft der Geschäftsidee
• Wertversprechen
• Größe des potentiellen Zielmarktes
• Skalierbarkeit des Produktes/der Dienstleistung
• Gründungsteam und Eigentümerstruktur
• Wettbewerbsvorteil
• Wirkungspotential
• Potenzial zum Aufbau einer Partnerschaft mit InnoEnergy

->Quellen: