„Energiewende findet in Verteilnetzen statt”

VKU startet VNB-Portal

Am 25.06.2019 hat der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) ein neues digitales Portal für Verteilnetzbetreiber (VNB) gestartet. Das VNB-Portal ist in die bereits bestehende kommunale Plattform kommunaldigital.de integriert. Es soll den VNB die Möglichkeit geben, sich zu den aktuellen und künftigen Herausforderungen für das Verteilnetz auszutauschen und gemeinsam an dem Fortbestand der Netzsicherheit und Systemstabilität in Deutschland mitzuwirken. Das VNB-Portal informiert außerdem zu aktuellen energiewirtschaftlichen Fragestellungen und soll den Wissenstransfer zwischen den VNB befördern.

VKU Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche: „Die Energiewende findet in den Verteilnetzen statt. Über 95 Prozent aller erneuerbaren Energieerzeugung sind hier angeschlossen. Der Aufgabenkatalog für Verteilnetzbetreiber wächst. Die neue Energiewelt wird dezentraler, digitaler und flexibler. Der VKU unterstützt seine Mitglieder bei diesem Wandel:  Mit unserem neuen VNB-Portal wollen wir die Kooperation der Verteilnetzbetreiber stärken und damit dazu beitragen, das Netz noch resilienter und effizienter zu machen“, erklärt .

Für den Start des VNB-Portals wurden Foren zu Kooperationen, Themen wie z. B. Redispatch 2.0 und Umsetzung Messstellenbetriebsgesetz eingerichtet. Das VNB-Portal versteht sich dabei als lernendes System, das sich über die Dauer der Nutzung immer besser an die Bedürfnisse der VNB anpasst.

Die Verteilnetze, die ganz Deutschland mit Strom versorgen, werden von rund 800 Unternehmen zuverlässig betrieben, gesteuert und ausgebaut. Klar ist: Die Bedeutung der Verteilnetzbetreiber bei der Integration der erneuerbaren Energien nimmt weiter zu. Dieser Tatsache muss Politik noch stärker als bisher bei der Schaffung von netzspezifischen Regelungen Rechnung tragen.

Der VKU bündelt die Interessen der Verteilnetzbetreiber und spricht für sie in Berlin mit einer Stimme. Das neue Portal ist daher auch ein wichtiges Signal in Richtung Politik: „Kooperation ist ein Schlüssel für die VNB, den immer komplexer werdenden Herausforderungen bei der Gewährleistung von Systemsicherheit gerecht zu werden. Ziel des Portals ist es, einen Rahmen aufzuspannen, um die Transformation des Energiesystems zu diskutieren. Das Portal schafft für die Mitglieder des VKU einen Raum, um sich auf Augenhöhe auszutauschen – unabhängig von Größe und Eigentümerstruktur,“ so Katherina Reiche.

->Quellen: