Klimaschutz mit Komfort: Mehr Nachtzüge braucht das Land!

Von der Flugscham zur Reiselust: Wie großartig es wäre, über Nacht durch ganz Europa reisen zu können

Dass schon eine einzige Flugreise mehr erderhitzendes Kohlendioxid freisetzt als die meisten anderen Dinge, die man im Alltag so tut in einem ganzen Jahr, hat sich inzwischen herumgesprochen. Der positive Umkehrschluss: Keine andere Verhaltensänderung bringt pro Kopf so viel für den Klimaschutz wie vom Flugzeug auf ein umweltfreundliches Verkehrsmittel umzusteigen. Ein Beitrag aus dem Online-Magazin Busy Streets von Christian Schwägerl

Aber was soll man tun, wenn einen die Flugscham respektive die Liebe zum gewohnten temperierten Klima unserer Breiten packt?

Eine wachsende Zahl von Menschen wünscht sich, auch längere Reisen mit dem Zug zurückzulegen statt mit dem Flugzeug. Ebenso groß ist aber der Wunsch, für solche Reisen nicht ganze Arbeits- oder Geschäftstage zu opfern. Die Lösung liegt auf der Hand: Nachtzüge.

„Vor dem Hintergrund der ganzen Klima-Geschichte ist die Nachfrage nach Nachtzügen generell spürbar gestiegen„, sagt Siegfried Klausmann, Geschäftsführer des auf Bahnreisen spezialisierten Reisebüros „Gleisnost“ in Freiburg. Die Menschen seien „zunehmend bereit, dafür auch ein bisschen mehr als für den Billig-Flug zu bezahlen.“…

->Quelle und weiterlesen:  riffreporter.de/busystreets-koralle/mehr-nachtzug-klima-komfort