Japan steuert um

Treibhausgasneutralität bis 2050: Japan beschleunigt seine Energiewende

Bisher wollte sich die Industrienation bei der CO2-Reduktion Zeit lassen. Nun aber will ihr neuer Minsterpräsident doch in den Kreis der klimatechnologisch führenden Länder aufrücken. Als klimafreundlicher Reformer will sich Yoshihide Suga bereits zu Amtsbeginn in Szene setzen. Am 25.10.2020 wird der neue japanische Ministerpräsident, der seit September im Amt ist, in seiner ersten Grundsatzrede ankündigen, dass der Inselstaat seine Treibhausgasemissionen wie die Europäische Union bis 2050 auf null senken will. Diese Nachricht hat Martin Kölling, der für das Handelsblatt aus Ostasien berichtet, japanischen Medien entnommen.

Damit würde Suga die Klimaziele der drittgrößten Volkswirtschaft drastisch verschärfen. Bisher hatte die Regierung lediglich vorgehabt die Emissionen von Kohlenstoffdioxid (CO2) bis 2050 um 80 Prozent zu reduzieren – und zwar netto: also abzüglich der Mengen an CO2, die auf natürliche Weise gespeichert werden, wie zum Beispiel von Bäumen. Wann die Industrienation komplett klimaneutral sein soll, hatten die Staatslenker nie benannt. …

->Quelle:   Handelsblatt.com/treibhausgasneutralitaet-bis-2050-japan-beschleunigt-seine-energiewende