Elf Solarparks mit 500 MWp in Ostdeutschland geplant

Blue Elephant Energy und UKA vereinbaren Entwicklungskooperation

Der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Blue Elephant Energy AG (BEE) hat nach eigenen Angaben am 15.04.2021 mit dem Projektierer und Betreiber von regenerativen Energieanlagen Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG aus Meißen (UKA), eine Projektentwicklungskooperation über ein Solarparkportfolio mit mehr als 500 MWp unterschrieben. Das Portfolio enthalte elf Solarparks in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium mit Leistungen zwischen 20 und 130 Megawatt. Sie sollen in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt entstehen. Die Fertigstellung der ersten Solarparks ist für Anfang 2023 geplant. Das Bundeskartellamt muss die Kooperation zur Entwicklung der Solarparks noch freigeben – so Sandra Enkhardt auf pv magazine.

PV-Anlage in Mecklenburg-Vorpommern – Foto © Gerhard Hofmann für Solarify

UKA wird die Projekte bis zur Baureife entwickeln. Nach bauseitiger Fertigstellung der Solarparks geht das Portfolio in den Anlagenbestand der BEE über. Die Vergütung soll über langfristige Stromlieferverträge erfolgen. Das Portfolio wird dazu beitragen, die weltweiten CO2-Emissionen pro Jahr um ca. 280.000 Tonnen zu reduzieren und ab seiner Fertigstellung den jährlichen Strombedarf von ca. 200.000 Haushalten zu decken.

„Mit UKA haben wir für diese Kooperation einen langjährigen Geschäftspartner gewinnen können, von dem wir bereits verschiedene Windprojekte erworben haben. Umso mehr freut es uns, diese Partnerschaft nun auch im Solarbereich ausbauen zu können. Mit dieser Kooperation kann die BEE ihr Portfolio in Deutschland und damit in einem stabilen und aktuell sehr attraktiven Marktumfeld für PV-Strom, deutlich ausbauen ohne Risiken aus der Projektentwicklung zu tragen.” kommentiert Tim Kallas, Chief Investment Officer der Blue Elephant Energy AG.

„Um Solarparks erfolgreich zu realisieren, braucht es Partner, mit denen man langfristig und vertrauensvoll zusammenarbeitet. Ein solcher Partner ist die Blue Elephant Energy AG für uns seit vielen Jahren”, betont Gernot Gauglitz, Geschäftsführender Gesellschafter von UKA.
Die Kooperation steht aus formalen Gründen unter Kartellvorbehalt und bedarf noch der Freigabe durch das Bundeskartellamt.

Die Blue Elephant Energy AG erwirbt und betreibt Solarparks und Windparks in acht Ländern mit einem Fokus auf Westeuropa. Gegründet im Jahr 2016 hat BEE ein Erneuerbare-Energien-Portfolio von 1.107 MW aufgebaut, wovon sich ein Teil im Bau befindet. Bis Ende 2020 hat die BEE 956.419 Tonnen CO2 eingespart und 711.028 Haushalte mit sauberer Energie versorgt. Als Teil Ihrer ESG-Strategie unterstützt BEE soziale Projekte auf lokaler Ebene, insbesondere in Chile und in der Dominikanischen Republik. BEE hat sich nunmehr 1.091 MW an Solarparkkapazität im Rahmen von Co-Development Agreements mit einer begrenzten Anzahl von Entwicklern gesichert. Mit dem von den BEE-Gesellschaftern bzw. mittelständischen Versicherungsunternehmen zur Verfügung gestellten Eigen- und Genussrechtskapital wurden seit der Gründung über EUR 1,2 Mrd. investiert.

Die Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG (UKA) plant, baut, betreut und betreibt Wind- und Solarparks und die dazugehörige Infrastruktur. Das 1999 gegründete Unternehmen ist mit rund 60 ans Netz gebrachten Energieparks* und einer internationalen Projektpipeline von vier Gigawatt einer der führenden deutschen Entwickler. Als Komplettanbieter erbringt die Unternehmensgruppe alle Leistungen bis zur schlüsselfertigen Übergabe der Anlagen. Danach sorgt das Tochterunternehmen UKB Umweltgerechte Kraftanlagen Betriebsführung GmbH über Jahrzehnte für die optimale technische und ökonomische Betreuung der regenerativen Energieerzeugungsanlagen. Aktuell beschäftigt die UKA-Gruppe rund 700 Mitarbeiter an den Standorten Meißen, Cottbus, Rostock, Lohmen in Mecklenburg, Erfurt, Magdeburg, Oldenburg, Bielefeld, Grebenstein (bei Kassel) und Hannover. Außerdem baut sie aktuell ihre Geschäftstätigkeiten in weiteren europäischen Märkten aus. UKA Iberia S.L.U. ist seit 2019 von Madrid aus aktiv. Darüber hinaus treibt UKA North America LLC aus Stuart (Florida) erfolgversprechende Erneuerbare-Energie-Projekte in den USA voran.

->Quellen: