Oxymethylenether-Kraftstoffe

Oxymethylenether, kurz OME, synthetische Verbindungen aus Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff (CH3O(CH2O)nCH3), können in einem herkömmlichen Dieselmotor verbrannt werden, und produzieren dabei deutlich weniger Schadstoffe als herkömmlicher Diesel aus Erdöl. Aufgrund ihres hohen Sauerstoffgehalts wird diese Schadstoffbildung bereits im Verbrennungsstadium unterbunden. weiterlesen…

Obsoleszenz

Obsoleszenz (lat. obsolescere‚ sich abnutzen, alt werden, aus der Mode kommen) wird die natürliche oder künstlich beeinflusste Alterung von Produkten genannt, die meist unter Energieaufwand hergestellt worden sind. Ds Wort ist erst jüngst allgemein in Gebrauch gekommen – dagegen ist das zugehörige Adjektiv obsolet schon länger üblich. Es gibt mehrere Artenvon Obsoleszenz. weiterlesen…

Ozonloch

Als Ozonloch wird eine starke Ausdünnung der Ozonschicht bezeichnet. Diese wurde Anfang der Achtziger Jahre erstmals von britischen Wissenschaftlern über der Antarktis beobachtet und ist seitdem eine stetig wiederkehrende Erscheinung, die nach folgendem Muster abläuft: Im antarktischen Winter (Polarnacht, Mai bis August) kühlt die Luft über der Antarktis wegen fehlender Sonnenstrahlung stark ab. Dadurch bildet sich in der Stratosphäre ein extrem starker Windwirbel um die Antarktis herum, der verhindert, dass ozonreiche Luft, die über den niedrigen Breiten gebildet wird, herangeführt werden kann. Durch die Abkühlung entstehen außerdem so genannte polare stratosphärische Wolken, die im Frühling zusammen mit der wieder einsetzenden Sonnenstrahlung die chemischen Reaktionen des Ozonabbaus in Gang setzen und verstärken. weiterlesen…

Meereswärmekraftwerk (OTEC)

Ein Meereswärmekraftwerk gewinnt elektrische Energie aus dem Temperaturunterschied zwischen kalten und warmen Wassermassen in unterschiedlichen Tiefen der Meere. International gebräuchlich für diese Art der Erneuerbaren Energie ist die Abkürzung OTEC (englisch Ocean Thermal Energy Conversion – auch “ozeanothermisches Gradient-Kraftwerk”). weiterlesen…

Offshore

Der Ausbau der Windenergie läuft in sehr unterschiedlichem Tempo. Während an Land (Onshore) kontinuierlich neue Windräder den Betrieb aufnehmen, geht der Zubau auf dem Meer (Offshore) schleppend voran. Zum Jahresende 2012 waren hierzulande gut 31.300 Megawatt Gesamt-Windleistung installiert, davon nur 280 Megawatt in Offshore-Parks. weiterlesen…

Osmosekraftwerk

Ein Osmosekraftwerk nutzt den unterschiedlichen Salzgehalt von Süß- und Salzwasser, die über eine Membran getrennt sind. Süßwasser strömt durch die Membran zur Salzwasserseite, der Druck im Behälter mit Salzwasser steigt. Der entstehende Druck wird genutzt um eine Turbine anzutreiben und erzeugt dadurch grüne Energie. Das Osmosekraftwerk benötigt stetigen Nachschub an Süß- und Salzwasser. Aus diesem weiterlesen…