FAZ und FAS sensationslüstern

Kostete Rekordsommer 2018 zehntausend das Leben?

Im Hitzesommer 2018 “könnten” in Deutschland laut Experten Tausende von Menschen an verschiedenen Folgen der Hitze gestorben. Immerhin waren die Monate zwischen April und August die heißesten seit Beginn der Aufzeichnungen. Doch die Zuordnung, wie sie FAZ und FAS “exklusiv” unter Berufung auf erste Zahlen des Statistischen Bundesamtes vornehmen (“zeigen, dass in den besonders heißen Monaten Juli und August die Sterblichkeit hochschnellte – manche Fachleute sprechen von etwa zehntausend zusätzlichen Hitzetoten”), ist problematisch; denn die Weltgesundheitsorganisation (WHO) kennt eine Menge möglicher Schädigungen durch Hitze und/oder Sonnenlicht: Hitzschlag und Sonnenstich, Hitzesynkope, Hitzekollaps und Hitzekrampf, schließlich Hitzeerschöpfung durch Salz- und Wasserverlust und noch andere Ursachen. weiterlesen…