Wird EU Anspruch auf “Klimaführer” einlösen können?

EU-Spitzen wollen Klimastrategie bis „Anfang 2020“ fertigstellen

Die Gespräche über eine europäische Klimastrategie bis 2050 sollten bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein, damit der Plan Anfang 2020 endgültig verabschiedet werden kann. So steht es im Entwurf der Schlussfolgerungen für den EU-Gipfel, der Ende kommender Woche in Brüssel stattfindet. Die Staats- und Regierungschefs der EU werden dem kommenden finnischen EU-Vorsitz auf dem Gipfel in der nächsten Woche ein Mandat erteilen, die Gespräche über einen ehrgeizigen Plan zur CO2-Neutralität des Blocks bis 2050 voranzutreiben. In dem von Sam Morgan am 13.06.2019 für EURACTIV eingesehenen Entwurf der Schlussfolgerungen werden die 28 nationalen Regierungen der EU und die Europäische Kommission ersucht, „die Arbeit an den Bedingungen, den Anreizen und dem Rahmen, der geschaffen werden kann, um den fairen Übergang zu einer klimaneutralen EU zu unterstützen, voranzutreiben“. weiterlesen…

Österreich defossilisiert sich – ein bisschen


Ausstieg aus Erdöl und Kohle – scharfe Kritik von NGOs

Die österreichische Bundesregierung ist dabei, eine neue Klimastrategie zu beschließen. Das Ziel: Schluss mit fossiler Energie. Seit Januar hat die schwarzblaue Koalition an der neuen Klimastrategie gearbeitet. 500 Bürger beteiligten sich an der Konzeptarbeit. Herausgekommen ist eine “Klimastrategie mit mehreren Leuchtturm-Projekten”, so die Grazer Kleine Zeitung in ihrem Medienportal. weiterlesen…