BMWi plant Mini-EEG-Novelle …

… und „vergisst“ Abschaffung des 52-Gigawatt-Deckels

Mit der Neuregelung sollen unter anderem die Realisierungsfristen für Ausschreibungsprojekte, die vor dem März 2020 einen Zuschlag erhalten haben, um sechs Monate verlängert werden. Die zugesagte Streichung des 52-Gigawatt-Deckels für die Photovoltaik-Anlagen bis 750 Kilowatt ist indes nicht im Entwurf zu finden. Das Bundeswirtschaftsministerium verweise auf die noch laufenden Abstimmungen, wie Sandra Enkhardt am 27.04.2020 für pv magazine schrieb. weiterlesen…

Grüne legen Gesetzentwurf zu Solardeckel vor

“…um absehbaren Markteinbruch abzuwenden…”

Die Bündnis-Grünen im Bundestag haben einen eigenen Gesetzentwurf (19/17137) über ein Ende des Solardeckels vorgelegt – so der parlamentseigene Pressedienst heute im bundestag. Darin halten die Abgeordneten daran fest, der Deckel müsse gestrichen werden. “Um den absehbaren Markteinbruch bei der Neu-Installation von Photovoltaik im Segment bis 750 kWp abzuwenden, soll der 52 GW-Deckel vor dessen Erreichen ersatzlos gestrichen werden”, erklären die Abgeordneten. weiterlesen…