Svenja Schulze: “Meilenstein für Klimaschutz im Straßengüterverkehr”

Deutschland stimmt EU-weiten CO2-Flottengrenzwerte für Lkw zu

Der Rat der EU-Mitgliedsstaaten hat am 13.06.2019 mit der Unterstützung Deutschlands erstmals eine EU-Verordnung zur Beschränkung für den CO2-Ausstoß von Sattelzugmaschinen und Lkw beschlossen. Demnach muss der CO2-Ausstoß schwerer Nutzfahrzeuge über 16 Tonnen bis 2025 um 15 Prozent und bis 2030 um 30 Prozent fallen. Im April waren bereits neue Flottengrenzwerte für Autos und leichte Nutzfahrzeuge beschlossen worden, so das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit in einer Pressemitteilung vom 13.06.2019. weiterlesen…

EU-Ranking: Deutschland knausert beim Schienennetz


Pro-Kopf-Vergleich zeigt Abstand zu Nachbarn – Schweiz und Österreich vorn

Während viele europäische Länder ihre Schienennetze für die Zukunft hochrüsten, investiert Deutschland seit Jahren zu wenig Geld in seine Eisenbahninfrastruktur. Im Vergleich mit ausgewählten europäischen Ländern erreicht Deutschland nach einer Studie von Allianz pro Schiene und Unternehmensberatung SCI Verkehr auch 2016 nur einen der hinteren Ränge im Europa-Invest-Ranking. weiterlesen…

Straßengüterverkehr bald günstiger durch Photovoltaik?


Fraunhofer ISE forscht an integrierten PV-Modulen für Nutzfahrzeuge

Fraunhofer ISE LogoDurch die enormen Kostensenkungen bei den PV-Modulen gewinnt der Einsatz von Solarenergie im Mobilitätsbereich an Attraktivität. Selbst Dieselkraftstoff im Nutzfahrzeugbereich kann je nach Einsatzbereich teilweise durch Photovoltaik ersetzt werden. Das Fraunhofer ISE hat eine Ertragsanalyse für die PV-Stromversorgung von Nutzfahrzeugen, z. B. Kühltransportern, mit real gemessenen Einstrahlungsdaten durchgeführt und ausgewertet. weiterlesen…