SOLARIFY

Archiv: Straßengüterverkehr


Projekt könnte E-Mobilität revolutionieren

eRoadArlanda ist ein Projekt zur Entwicklung elektrifizierter Straßen. Die Techniken, die in den letzten Jahren entwickelt wurden, basieren auf einer leitfähigen Technologie, die eine elektrische Schiene verwendet, die auf der Straße installiert ist, um Fahrzeuge während der Fahrt mit Strom zu versorgen und aufzuladen. Anders als bei bisherigen Ansätzen übermittelt die Schiene den Strom per Kontakt, also nicht über Induktion.


Pro-Kopf-Vergleich zeigt Abstand zu Nachbarn – Schweiz und Österreich vorn

Während viele europäische Länder ihre Schienennetze für die Zukunft hochrüsten, investiert Deutschland seit Jahren zu wenig Geld in seine Eisenbahninfrastruktur. Im Vergleich mit ausgewählten europäischen Ländern erreicht Deutschland nach einer Studie von Allianz pro Schiene und Unternehmensberatung SCI Verkehr auch 2016 nur einen der hinteren Ränge im Europa-Invest-Ranking.


Fraunhofer ISE forscht an integrierten PV-Modulen für Nutzfahrzeuge

Fraunhofer ISE LogoDurch die enormen Kostensenkungen bei den PV-Modulen gewinnt der Einsatz von Solarenergie im Mobilitätsbereich an Attraktivität. Selbst Dieselkraftstoff im Nutzfahrzeugbereich kann je nach Einsatzbereich teilweise durch Photovoltaik ersetzt werden. Das Fraunhofer ISE hat eine Ertragsanalyse für die PV-Stromversorgung von Nutzfahrzeugen, z. B. Kühltransportern, mit real gemessenen Einstrahlungsdaten durchgeführt und ausgewertet.