Rösler zufrieden mit sich

“Bundeswirtschaftsministerium hat bei Energiewende Hausaufgaben gemacht” – “große Schritte nach vorne”

In einer Presseerklärung zum 28.12.2012 spart des Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) nicht mit Selbstlob: Seit den Energiewendebeschlüssen vom Juni 2011 habe das Ministerium “eine Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen auf den Weg gebracht, um die gemeinsam beschlossene Energiewende voranzubringen”. 2012 seien “auf dem langen Weg zur Vollendung der Energiewende wieder zahlreiche große Schritte nach vorne gemacht” worden. Es folgt eine Aufzählung dieser “großen Schritte”.

“Ob Netzausbau, Versorgungssicherheit, Energieeffizienz oder Energieforschung – wir setzen die Energiewende auf allen Feldern Stück für Stück um und sorgen für verlässliche Rahmenbedingungen für die erforderlichen Investitionen,” wird Minister Rösler in der Presseerklärung zitiert. Rösler fühlt sich durch den kürzlich veröffentlichten Monitoring-Bericht bestätigt, “dass wir in den wesentlichen Bereichen der Energiewende auf Kurs sind”. Dennoch bleibe 2013 noch viel zu tun. Angesichts steigender Energiekosten “müssen wir nun die Förderung der erneuerbaren Energien so schnell wie möglich auf eine solide Grundlage stellen, damit Wirtschaft und Verbraucher nicht übermäßig belastet werden.”