Steckdose in der Tasche

Netzunabhängige Ladestation – weltweite Nachfrage für zukunftsträchtige Neu-Entwicklung

Forschern des Dresdner Unternehmen eZelleron GmbH scheinen mit ihrem Klein-Kraftwerk für die Hosentasche auf Erfolgskurs zu liegen. Am 05.01.2015 hat eZelleron GmbH auf der US-amerikanischen Internetplattform kickstarter.com ihr kraftwerk vorgestellt. Innerhalb weniger Tage sind daraufhin 6.000 Vorbestellungen eingegangen, das Start-up hat 4.500 Unterstützer weltweit gefunden und  700.000 Euro eingesammelt (aktueller Stand hier).

“kraftwerk – Mini-Kraftwerk für die Hosentasche”, so der Name der Entwicklung, ist ein kleiner tragbarer Energieumwandler in der Größe einer Zigarettenschachtel. Das handliche, 200 Gramm schwere Gerät braucht nicht an eine Steckdose angeschlossen zu werden und soll immer und überall zuverlässig Strom liefern.

eZelleron-Geschäftsführer Sascha Kühn zeigt sich denn auch mehr als zufrieden: “Wir sind natürlich begeistert von dieser weltweit großen Resonanz. Die mehr als 6.000 aus den USA, Europa und Asien eingegangenen Vorbestellungen zeigen, dass der Bedarf an stromnetzunabhängigen Lösungen sehr groß ist”.

Standard-Feuerzeuggas direkt in elektrischen Strom

kraftwerk arbeitet mit einer innovativen, von der eZelleron GmbH entwickelten Brennstoffzellen-Technologie. Das von 27 Patenten geschützte Gerät wandelt Standard-Campinggas bzw. Feuerzeuggas direkt in elektrischen Strom um. Das laut Firmenangabe hocheffiziente Gerät lässt sich leicht und schnell neu nachfüllen. kraftwerk ist sofort startbereit und liefert mit einer Füllung zum Beispiel Energie für elf iPhone-Ladungen.

“Das erste Etappenziel ist erreicht. Nun hoffen wir auf weitere Unterstützung für unser Projekt. So können wir weitere Varianten des Mini-Kraftwerks für die Hosentasche entwickeln”, sagt Sascha Kühn. Zunächst soll es das kraftwerk in drei Varianten geben, neben einer Variante für den Alltagsgebrauch sind auch eine besonders robuste Outdoor- und eine luxuriöse Variante geplant.

Die eZelleron GmbH will das bereits in einer Reihe von Prototypen vorliegende kraftwerk Ende 2015 auf den Markt bringen. Interessenten können über Kickstarter bereits ihr persönliches kraftwerk erwerben. “Sie erhalten es unmittelbar nach dem Start der Serienproduktion als Erste ausgeliefert. Auf diese Weise tragen die Besteller zur Finanzierung der nächsten Schritte bei,” wirbt die Herstellerfirma.

Folgt: Kleine Brennstoffzelle