Neues EE-Rekordhoch – aber nicht in Deutschland

FS-UNEP Centre und Bloomberg New Energy Finance mit UNEP Global Trends in Renewable Energy Investment Report 2016

Global Trend in Renewable Energy Investments - © fs-unep-centre.org Alle reden von Erneuerbaren Energien – wir nicht. Dieser alte Werbespruch der Bahn kann auf die alternative Energieszene abgewandelt werden: Während überall Aber-Milliarden in Erneuerbare Energien investiert werden, hält sich Deutschland zurück – bei uns sind die Investitionen gegen den weltweiten Trend vor allem in Aufdachanlagen 2015 sogar gesunken. Das sagt die Ausarbeitung UNEP Global Trends in Renewable Energy Investment Report 2016 des UNEP-Centre Frankfurt School UNEP-logoder Frankfurt School of Finance und Bloomberg New Energy Finance.

Weltweite Neu-Investitionen in Erneuerbare Energien nach E-Trägern 2004-15 (Mrd. Dollar)- Grafik © UNEP Centre FS-School[note Die Pressemitteilung des UNEP Centres trägt die Überschrift “Investitionen in Erneuerbare Energien weltweit auf Rekordhoch und hebt zwei Fakten hervor:
• Entwicklungs- und Schwellenländer überholen Industrienationen
• Rückgang in Deutschland]

Ulf Moslener - Foto © UNEP CentreAm 24.03.2016 stellten Professor Ulf Moslener und Martin Martin Cremer - Foto © FS-UNEP CentreCremer, UNEP Centre der Frankfurt School of Finance & Management, die Ergebnisse des zehnten Global Trends in Renewable Energy Investment Reports vor.

Fossile vs. Erneuerbare - Grafik © Fr-School UNEP-Centre, BNEF Global Trends in RE Investment 2016Der Bericht zeigt unter anderem, dass die weltweiten Investitionen in Erneuerbare Energien im Jahr 2015 um fünf Prozent auf ein Rekordhoch von 286 Milliarden US-Dollar stiegen. Dabei wurde rund um den Globus mehr als doppelt so viel in neue Kraftwerke auf Basis Erneuerbarer und Solar-Kleinanlagen investiert wie in Kohle- und Gaskraftwerke zusammen. Zudem übersteigen die Investitionen der Nicht-OECD Länder sowie der Türkei, Mexiko und Chile in Erneuerbare Energien zum ersten Mal die Investitionen aller OECD-Länder zusammen.

[UNEP-Direktor Achim Steiner stellt den neuen Report vor]

In Deutschland gehen die Investitionen besonders im traditionell starken Segment der kleinen Aufdachanlagen zurück. Hierzulande steigen jedoch die Investitionen im Bereich Offshore-Wind und Stromspeicher.

[note Zusammenfassung: Weltweite Investitionen in Erneuerbare Energien 2015 um fünf Prozent auf Rekordhoch von 256 Milliarden Euro gestiegen.

  • Rund um den Globus wurde mehr als doppelt so viel in neue Kraftwerke auf Basis Erneuerbarer und Solar-Kleinanlagen investiert wie in Kohle- und Gaskraftwerke zusammen.
  • China baut seine Spitzenposition mit einem erneuten Anstieg der Investitionen um 17 Prozent aus. Mit 36 Prozent erfolgen mehr als ein Drittel der weltweiten Investitionen in China.
  • Zum ersten Mal übersteigen die Investitionen in Entwicklungs- und Schwellenländern in Erneuerbare Energien die Investitionen aller Industriestaaten zusammen.
  • In Deutschland gehen die Investitionen besonders im traditionell starken Segment der kleinen Aufdachanlagen zurück. Hierzulande steigen jedoch die Investitionen im Bereich Offshore Wind und Stromspeicher.]

Den Rückgang der Investitionen in Deutschland führten die Forscher vor allem auf Unsicherheiten über staatliche Rahmenbedingungen zurück. Deutschland lag in Europa immer noch auf Rang zwei, rutschte weltweit aber hinter Indien auf Platz sechs ab.

Weltweite Neu-Investitionen in Erneierbare Energien nach Ländern (Mrd. Dollar)- Grafik © UNEP Centre FS-School

->Quellen: