Antworten aus der Energiezukunft

Die 56 Thesen

These 1
Im Jahr 2040 sind Entwicklungs- und Schwellenländer aus der Subventionierung der fossilen Energieträger und der Atomkraft ausgestiegen, weil diese ihre Staatshaushalte überfordert.

These 2
Im Jahr 2040 haben nach einer Reihe ökonomischer Krisen zahlreiche Staaten ihre ökologischen Ziele weit zurück gesteckt: Klimaschutz ist nachrangig, Wachstum und Beschäftigung sind vorrangig.

These 3
Im Jahr 2040 sind die Preise für fossile Energieträger aufgrund eines langfristigen Überangebots auf niedrigem Niveau.
versus
Im Jahr 2040 sind die Preise für fossile Energieträger exorbitant gestiegen, aufgrund zunehmender Knappheit.

These 4
Im Jahr 2040 ist die “Shalegas-Revolution” ein weltweites Phänomen; Länder wie China, Argentinien, Algerien oder Südafrika dominieren neben den USA die Förderung.
versus
Im Jahr 2040 ist der von den USA ausgegangene Fracking-Boom nach nur wenigen Jahren vorbei und hat nur geringe Spuren in der Entwicklung der weltweiten Energiesysteme hinterlassen.

These 5
Im Jahr 2040 hat sich der weltweite Energiebedarf im Vergleich zum Jahr 2015 verdoppelt, getrieben durch globales wirtschaftliches Wachstum und einen Anstieg der Mobilität.
versus
Im Jahr 2040 haben weltweit Anstrengungen im Bereich Effizienz den Anstieg des Energieverbrauchs gestoppt.

These 6
Im Jahr 2040 haben ökologisch bedingte, humanitäre Krisen wie der Untergang ganzer Küstenregionen und die Umsiedelung von Millionen von Flüchtlingen weltweit zur Bildung radikaler politischer Bewegungen geführt.

These 7
Im Jahr 2040 hat ein Zusammentreffen ökologischer Katastrophen bei den größten CO? emittierenden Ländern zu einem entschlossenen Umsteuern geführt; nachhaltige Energiesysteme wurden ausgebaut, die Bekämpfung des Klimawandels dominiert die Wirtschafts- und Energiepolitik.

These 8
Im Jahr 2040 hat in Schwellenländern wie China und Indien die wachsende Mittelschicht den Umstieg auf eine nachhaltige Energiepolitik erzwungen. Die Bekämpfung der Umweltverschmutzung hat oberste politische Priorität, der wachsende Energiebedarf wird verstärkt durch erneuerbare Energien gedeckt.

These 9
Im Jahr 2040 sind Wirtschaftlichkeit, Importunabhängigkeit und Interessen von Investoren die wichtigsten Treiber des nachhaltigen Umbaus der Energieversorgung. Der Klimaschutz tritt als Antrieb und Begründung in den Hintergrund.

Folgt: Thesen 10 – 19