Großbritannien: Der “Koxit” steht kurz bevor

Bis 2025 werden die Briten den Kohleausstieg ganz vollzogen haben. Wie machen die das?

In düsteren Brexit-Debatten geht eine interessante Entwicklung in Großbritannien ein wenig unter: Die Briten haben den Anteil von Kohle an der Energiegewinnung bereits massiv heruntergefahren; bis 2025 soll der Ausstieg vollzogen sein. Niels Boening beschreibt in der Ausgabe 02/2018 des Magazins Zeit Wissen, wie das gelingen soll – unter anderem mit massiven Preissteigerungen.

“Am 21.04.2017 feiert die Queen ihren 91. Geburtstag, es ist ein kühler Tag in Großbritannien. Unter den vielen Geschenken ist allerdings eines, von dem sie erst später aus den Nachrichten erfahren wird: Zum ersten Mal seit 125 Jahren ist an jenem Freitag einen ganzen Tag lang keine einzige Kilowattstunde Strom durch die Verbrennung von Kohle erzeugt worden. Und das im Mutterland der Industrialisierung.

Ende 2017 war der Anteil von Kohlestrom am britischen Strommix gar auf ein historisches Tief von sieben Prozent gefallen, während Kohle zum deutschen Strommix immer noch gut 40 Prozent beiträgt. Damit hat Großbritannien binnen fünf Jahren die CO2-Emissionen aus seiner Stromerzeugung halbiert – eine Verringerung, von der Deutschland nur träumen kann. Was ist da passiert? …”

weiterlesen …

->Quelle: Die Zeit.de/Zeit-Wissen/2018/02/grossbritannien-kohleausstieg-energie-co2