CO2-Gehalt auf Höchststand seit 800.000 Jahren


Mehr als 410 ppm im gesamten April = Rekord-Kohlendioxidgehalt

Im vergangenen August (11.08.2017) meldete der Jahresbericht der US-Klimabehörde NOAA, die CO2-Konzentration in der Atmosphäre habe 2016 so schnell zugenommen wie seit 58 Jahren nicht, sie habe im weltweiten Durchschnitt 402,9 ppm erreicht und sei damit so hoch wie noch nie seit 800.000 Jahren, wie der Vergleich mit Eisbohrkernen ergab. Nun lagen sie einen ganzen Monat – den April – über bei durchschnittlich 410 ppm, wie das Mauna Loa Observatoriums auf Hawaii mitteilte – ein neuer Rekord. weiterlesen…

Fortschritt bei der Klimawandel-Bewältigung


Mit elektrochemischer CO2-Reduktion Treibstoffe herstellen

Es klinge “fast zu gut, um wahr zu sein”, so die Medienmitteilung der TU Delft: Ming Ma, PhD-Student an der Delft University of Technology in den Niederlanden, habe einen Weg gefunden, “Alkohol aus der Luft zu produzieren”, heißt es da. Er habe herausgefunden, wie man effektiv und präzise den Prozess der sogenannten elektrochemischen Reduktion von CO2 kontrollieren könne, um eine breite Palette von nützlichen Produkten, einschließlich Alkohol zu erzeugen. In der Lage zu sein, CO2 als Ressource auf diese Weise zu nutzen zu können, könne gerade bei der Bewältigung des Klimawandels entscheidend sein. weiterlesen…

CO2-Anstieg bewirkt erhöhte Photosynthese


Studie berechnet Einfluss: Bei CO2-Verdoppelung nimmt Pflanzen-Effektivität zur Kohlenstoffaufnahme um ein Drittel zu

DLR logoPflanzenwelt und Erdreich verlangsamen derzeit die globale Erwärmung, indem sie rund ein Viertel der vom Menschen verursachten CO2-Emissionen aufnehmen. Diese Kohlenstoffsenke wird teilweise auf die zunehmende Photosynthese-Rate zurückgeführt. Eine Studie im Journal Nature zeigt jetzt:nature logo Bei einer Verdopplung des CO2-Gehalts in der Atmosphäre nimmt die Effektivität der Pflanzen, Kohlenstoff über Photosynthese aufzunehmen, um etwa ein Drittel zu. weiterlesen…

Immer mehr CO2

Die Deutschen sehen sich nicht ungern als weltweite Vorreiter im Kampf gegen die Klimakatastrophe. Aber entgegen den durch die Energiewende geweckten Hoffnungen und Erwartungen ist der Ausstoß von Treibhausgasen 2013 erneut gestiegen – um 12 Millionen Tonnen (+ 1,2 %). Mit dieser Entwicklung gerät das Klimaschutzziel der Bundesregierung, die Emmissionen bis 2020 um 40 Prozent zu reduzieren, ernsthaft in Gefahr. weiterlesen…

2012: neuer CO2-Rekord-Ausstoß

Nach einer aktuellen Studie unter dem Titel Low Carbon Economy Index von PricewaterhouseCoopers müsste die CO2-Intensität bis zum Ende des Jahrhunderts um sechs Prozent pro Jahr sinken, um den Anstieg der Welttemperatur auf zwei Grad zu beschränken. Doch davon sind die Länder weit entfernt. Die globalen CO2-Emissionen haben im Jahr 2012 das dritte Jahr in Folge einen neuen Rekordwert erreicht, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit. weiterlesen…