Private PV-Installationen übertreffen 2020 erstmals GW-Marke

Umsatzvolumen von Anlagen bis 10 kWp wächst um 73% und erreicht € 1,4 Mrd.

2020 war für den deutschen PV-Markt durch zahlreiche Turbulenzen gekennzeichnet. Nach einem starken Jahresstart drohte zunächst der weitere Zubau am 52 GW-Solardeckel zu scheitern. Auch waren die Auswirkungen der Corona-Virus-Pandemie schwer abzuschätzen. Die Abschaffung des Solardeckels zu Beginn des dritten Quartals 2020 habe dann den Weg für ein weiteres deutliches Wachstum geöffnet, heißt es in einer Medienmitteilung von EUPD Research. weiterlesen…

E.ON sieht Nachbesserungsbedarf bei EEG-Novelle

E.ON-Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen wollen mehr Solaranlagen auf Dächern

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), dessen Neuregelung gerade diskutiert wird, hat entscheidende Auswirkungen auf die künftige Sonnenstromerzeugung: „Damit Deutschland seine Ziele beim Klimaschutz und dem Photovoltaik-Ausbau erreicht, sind neue politische Impulse, weniger Bürokratie und eine zeitgemäße Förderung notwendig“, betont Victoria Ossadnik, Vorsitzende Geschäftsführerin von E.ON Energie Deutschland, mit Blick auf die Gesetzesnovelle. weiterlesen…