“Wir haben keinen Planeten B”

Bischof Fürst fordert sehr viel mehr Einsatz für Klimaschutz

Höchste Zeit zum Handeln: Der Bischof von Rottenburg-Stuttgart, Gebhard Fürst, fordert sehr viel mehr Einsatz für den Klimaschutz weltweit. “Die Erde ist unser einziges gemeinsames Haus, das wir bewohnen können. Wir haben keinen Planeten B.” Ein Interview mit dem Kirchenmann im Domradio Köln am 07.01.2019:

“Wenn wir jetzt nicht endlich eingreifen beim Klimaschutz, dann bedeutet das für die Kinder, dass sie im Laufe ihres Lebens die dramatischen Auswirkungen unseres derzeitigen Verhaltens am eigenen Leib und Leben erleiden müssen”, sagte Fürst am 06.01.2019 beim Neujahrsempfang im Stuttgarter Schloss: Der Mensch sei “nicht Shareholder der Schöpfung, sondern ihr Treuhänder”.

Unzureichende Ergebnissen der Klimakonferenz

Tief enttäuscht zeigte sich Fürst von den “unzureichenden Ergebnissen” der Klimakonferenz von Kattowitz mit ihren “mutlosen Zusagen, die Kohlendioxid-Emissionen mit konkreten Maßnahmen zu senken”. Bewältigt werden könne diese beispiellose Zivilisationskrise nur durch die Verbindung von Glaube und Vernunft. …

->Quelle und weiterlesen: Domradio.de/wir-haben-keinen-planeten-b