SPIEGEL: USA – “Lizenz zum Verschmutzen”

USA kippen Umweltauflagen für Unternehmen

Die US-Wirtschaft leidet unter der Coronakrise, doch manch einer wittert Chancen: Die Ölindustrie bittet US-Präsident Trump um das Aussetzen von Umweltvorschriften. Dieser reagiert umgehend – mit einer “Lizenz zum Verschmutzen”, wie in SPIEGEL Wissenschaft am 27.03.2020 zu lesen war.

In den USA sollen Umweltvorschriften für die Industrie gelockert werden, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Das teilte die US-Umweltschutzbehörde EPA am 26.03.2020 mit. Die Änderungen gelten rückwirkend ab dem 13.03.2020.

“Die EPA setzt sich für den Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt ein, aber erkennt gleichzeitig die Herausforderungen an, die sich durch Covid-19 ergeben”, sagte der EPA-Administrator Andrew Wheeler in eine Pressemitteilung. Die Krise mache es vielen Unternehmen schwer, alle bundesstaatlichen Vorschriften zu erfüllen. …

->Quellen und weiterlesen: