SRU fordert Budgetierung – Deutschland muss 2038 CO2-neutral sein, nicht erst 2050

SRU-Gutachten 2020: “Für eine entschlossene Umweltpolitik in Deutschland und Europa”

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen veröffentlichte am 14.05.2020 sein Umweltgutachten 2020 mit dem Titel „Für eine entschlossene Umweltpolitik in Deutschland und Europa“ und erörterte es in einer Videokonferenz mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Hauptforderung: Deutschland muss viel früher CO2-neutral sein, nämlich 2038, nicht 2050. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie verlören Klimawandel und Biodiversitätsverlust zwar aktuell an Aufmerksamkeit. Die langfristige Bedrohung der ökologischen Lebensgrundlagen bleibe aber bestehen. weiterlesen…

Buch: “Diese Zivilisation ist gescheitert”

Innere ökologische Widersprüche zerstören kapitalistisches System

Wie sollen wir damit umgehen, dass sich die pessimistischsten Szenarien angesichts des Nichthandelns der (industrialisierten) Menschheit in der Klimakrise als realistisch zu erweisen beginnen? Rupert Read und Samuel Alexander, ein britischer Philosoph und ein australischer Nachhaltigkeitsforscher, sprechen in dem Buch mit dem pessimistischen Titel über technologische Illusionen und zivilen Ungehorsam – und, damit es nicht nur pessimistisch bleibt, die gesellschaftlichen Chancen, welche die Krise trotz allem eröffnet. weiterlesen…

Buchtipp: “Es gibt keinen PLANet B”

Handbuch für die großen Herausforderungen unserer Zeit

Klimawandel, Welternährung, Biodiversität, Plastikmüll, – die Liste der akuten Weltprobleme scheint endlos. Doch was ist am dringendsten, was bringt uns wirklichen Lösungen näher? Wie können wir den CO2-Ausstoß nachhaltig minimieren? Sollten wir alle Vegetarier werden? Wie können wir die Kontrolle über die rasante technogische Entwicklung behalten? Und was kann jeder einzelne von uns tun? weiterlesen…

Willkommen im Anthropozän

Das Zeitalter des Menschen – eine Einführung

“Wir befinden uns im Anthropozän!”, erzählt der Umweltwissenschaftler Erle C. Ellis, Autor des gleichnamigen Buches, habe Paul Crutzen, Meteorologe mit Forschungsschwerpunkt Atmosphärenchemie und und Nobelpreisträger, 2000 bei einer Konferenz ausgerufen. Er fragte sich nämlich, warum seine Kollegen unsere Zeit immer noch als Holozän bezeichneten? Habe die Menschheit seit dem Ende der letzten Eiszeit und dem Beginn des Holozäns die Erde doch so deutlich sichtbar umgestaltet! Von da an gewann der Vorschlag, die gegenwärtige geologische Zwischenzeit nach uns, dem Anthropos, umzubenennen – und die Kritik daran –, enorm an Schwung, sowohl innerhalb als auch außerhalb akademischer Kreisen. weiterlesen…

Solarthermie 2020 – “so attraktiv wie noch nie”

Dank aufgestockter Förderung bis 45 % Zuschuss für Solar-Nutzung

Die Bundesregierung hat mit dem “Klimaschutzprogramm 2030” ihre Förderung umweltfreundlichen und effizienten Heizens auf ein ganz neues Niveau gehoben. Wer seine alte Heizung jetzt durch eine nachhaltige Art der Wärmeerzeugung ersetzt, kann 45 % Zuschuss vom Staat erhalten, im Neubau sind 35 Prozent der Kosten – so der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie in einer Medienmitteilung über das Programm sonnigeheizung.de. Die Solarthermie sei “seit jeher ein zuverlässiger Garant für hohe Zuschüsse vom Staat”. Denn die “Sonnige Heizung” passe “garantiert auf jedes Dach” und lasse sich mit jedem erdenklichen Wärmeerzeuger kombinieren. weiterlesen…

Tag der Erneuerbaren Energien

Erneuerbare Energien wirken effektiv gegen Klimakrise und für nachhaltige wirtschaftliche Erholung

„Die Coronakrise zeigt, wie wichtig es ist, auf die Wissenschaft zu hören und frühzeitig entschlossen zu handeln. Gleiches gilt für die Klimakrise. Doch im Gegensatz zur Corona-Pandemie ist die Ursache der Klimakrise seit langem bekannt: Die Verbrennung fossiler Energieträger treibt den CO2-Ausstoß in der Atmosphäre in gefährliche Höhen und damit die Erderhitzung an. Dabei sind die wirksamen Alternativen längst entwickelt: Erneuerbare Energien stehen in großer Technologiebreite wettbewerbsfähig und flexibel einsetzbar zur Verfügung und liefern zuverlässig sauberen Strom, Wärme und Treibstoffe. Windenergie und Photovoltaik sind heute günstiger als Kohle- und Atomenergie“, betont Simone Peter, Präsidentin des Bundesverbands Erneuerbare Energie, anlässlich des Tages der Erneuerbaren Energien am 25. April 2020. weiterlesen…

Reise in den Untergrund

Ein Buch über eine unbekannte Gegend: Die Welt unter unseren Schuhen – eine Bodenkunde

Peter Laufmann nimmt die Leser mit in die Tiefe: Wenige Zentimeter von unserer Schuhsohle entfernt beginnt ein Kosmos, der fremdartig ist “wie eine verschlossene Kapsel, mit einzigartigem Klima und geheimnisvollen Bewohnern”. Es sei mehr Leben unter einem Fuß, der auf einer Wiese steht, als es Menschen auf unserem Planeten gebe. Und Laufmann belegt seine Behauptung. “Der Boden – das Universum unter unseen Füßen” ist ein im klassischen Sinn “spannendes”, gelegentlich humorvolles Buch – das zum Beispiel enthüllt, dass es am Feldberg im Schwarzwald einen Regenwurm gibt, der so lang wie ein Unterarm wird, und der für seine Nachkommenschaft sorgt. weiterlesen…

Kommentare zur Corona-Stellungnahme der Leopoldina

“Blaupause für Ausstieg aus dem Stillstand”

Auf geteiltes Echo stieß – wie nicht weiter verwunderlich – die am 13.04.202 publizierte Stellungnahme der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zum Thema Corona-Pandemie. Darin werden die psychologischen, sozialen, rechtlichen, pädagogischen und wirtschaftlichen Aspekte der Pandemie erläutert und Strategien beschrieben, die, schrittweise, zur Rückkehr in die gesellschaftliche Normalität beitragen können.Besonders an den in der Schrift erwogenen Möglichkeiten für eine Exit-Strategie aus dem Corona-Lockdown entzündet sich laut Handelsblatt Kritik – und an den Vorschlägen zur digitalen Datenerhebung. Eine – zufällig ausgewählte – Presseschau von Solarify. weiterlesen…

Leopoldina plädiert für nachhaltigen Ansatz bei Coronavirus-Bewältigung

Dritte Ad-hoc-Stellungnahme behandelt psychologische, soziale, rechtliche, pädagogische und wirtschaftliche Aspekte

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat am Ostermontag (13.04.2020) eine dritte Ad-hoc-Stellungnahme zur COVID-19-Pandemie veröffentlicht. Das Papier mit dem Titel „Coronavirus-Pandemie – Die Krise nachhaltig überwinden“ behandelt die psychologischen, sozialen, rechtlichen, pädagogischen und wirtschaftlichen Aspekte der Pandemie und beschreibt Strategien, die zu einer Rückkehr einzelnen Schritten in die gesellschaftliche Normalität beitragen können und gibt konkrete Handlungsempfehlungen. weiterlesen…

Hoffnung für die Ozeane

“Wir haben Wissen und Werkzeuge, um unseren Enkelkindern gesunde Meere zu hinterlassen”

Von wenigen hundert Exemplaren im Jahr 1968 auf 40.000 ist die weltweite Population der Buckelwale inzwischen gestiegen. Vom nördlichen Seeelefanten gab es im Jahr 1880 gerade einmal 20. Inzwischen wird deren Population auf 200.000 geschätzt. Fangverbote und sich erholende Lebensräume für die Arten zeigen ihre Wirkung. Auch nachhaltiges Fischereimanagement findet weltweit vermehrt Anwendung. Die Fischbestände in diesen Gebieten erholen sich. Diese positiven Nachrichten sind Teil einer neuen Studie eines internationalen Forscherteams. Manuel Först hat sich für energiezukunft die Studie näher angeschaut. weiterlesen…