Große Wäsche

Aufbereitung von Biogas mit ionischen Flüssigkeiten verbraucht weniger Energie

Die Aufbereitung von Biogas zu Biomethan wird in rund 200 Anlagen in Deutschland praktiziert. Ingenieure der DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut in Karlsruhe haben – einer Medienmitteilung vom 11.12.2018 folgend – gemeinsam mit Praxispartnern der Ionic Liquids Technologies GmbH aus Heilbronn und der Powerfarm Bioenergie GmbH aus Tuningen im Projekt „BGA-IL – Biogasaufbereitung mit ionischen Flüssigkeiten“ (FKZ-Nr. 03KB104) ein energieeffizientes Aufbereitungskonzept entwickelt, das sich die Vorteile ionischer Flüssigkeiten zu Nutze macht. weiterlesen…

SNG aus Holzabfällen


Synthetisches Erdgas: Neue Methanisierungsanlage in Schweden getestet

Karlsruher Forschern ist es mit einer Pilotanlage für Waben-Methanisierung gelungen, aus einem aus Biomasse hergestellten Synthesegasgemisch hochwertiges und damit anwendungsfreundliches Erneuerbares Methan (SNG, Synthetic Natural Gas) zu produzieren. Der Energieträger ist dem fossilen Erdgas qualitativ ebenbürtig und eignet sich sowohl als Brennstoff für Blockheizkraftwerke und Heizungsanlagen als auch als Treibstoff für Autos oder Lkw. Die Pilotanlage haben Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Forschungsstelle des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) am Engler-Bunte-Institut des KIT entwickelt und getestet. weiterlesen…

Gebäudeenergiegesetz könnte Biomethan für die Energiewende stärken


Biomethanmarkt braucht klare Perspektive, um langfristig stabil zu bleiben

Der Biomethanmarkt zeigt sich stabil bis leicht wachsend: 2016 stieg der Verbrauch im Vergleich zum Vorjahr leicht auf insgesamt 8,6 Terawattstunden (TWh) und verblieb 2017 auf diesem Niveau. Den mit Abstand größten Absatz hat Biomethan in der gekoppelten Strom- und Wärmeerzeugung, die vom Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert wird. Eingespeist wurden 2017 acht Prozent (9,8 TWh) mehr als im Vorjahr aus insgesamt 208 Anlagen. Damit hatte Biomethan 2017 einen Anteil von 1,7 Prozent an den erneuerbaren Energien im Strom-, Wärme- und Verkehrssektor. Das zeigt das Branchenbarometer Biomethan 2017/18 der Deutschen Energie-Agentur (dena). weiterlesen…

Biomethanproduktion kann bis 2050 verzehnfacht werden


dena-Biogaspartnerschaft skizziert Ausbaupotenzial – Stärkere Anreize in Verkehr, Wärme und Strom erforderlich

Die Erzeugung von Biomethan in Deutschland kann bis im Jahr 2050 um gut das Zehnfache gesteigert werden, von heute 9 auf rund 100 TWh/a. Das ist das Ergebnis eines Strategiepapiers, das die Biogaspartnerschaft der Deutschen Energie-Agentur (dena) auf Basis von aktuellen Studien erarbeitet hat. Voraussetzung für den Ausbau ist, dass die Rahmenbedingungen für die Nutzung von Biomethan in den Sektoren Verkehr, Wärme und Strom verbessert werden. Biomethan entsteht durch die Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität und lässt sich wie Erdgas gut speichern und vielseitig nutzen. Als Quelle dienen Rest- und Abfallstoffe, tierische Exkremente und Energiepflanzen. weiterlesen…

Biogas vermeidet 20 Mio. t CO2 pro Jahr


Fachverband Biogas veröffentlicht Branchenzahlen für 2016

Nach den am 12.10.2017 vom Fachverband Biogas in einer Medienmitteilung vorgestellten Branchenzahlen sind im vergangenen Jahr 205 neue Biogasanlagen ans Netz gegangen – 186 davon güllebasiert. Allerdings wurden auch zehn Anlagen stillgelegt. In der Summe kommen diese Anlagen auf eine Leistung von 45 MW, wobei 37 MW tatsächlich Strom erzeugen, und 8 MW „überbaut“, also flexibel eingesetzt werden. weiterlesen…

CO2-neutraler Biokraftstoff aus Seetang


Startup entwickelt Farmen im offenen Meer

“Könnte eine Roboter-Seetang-Farm einen alternativen Treibstoff für Autos oder Jets bereitstellen?” fragt Lacy Cooke auf inhabitat.com. “Die Gründer von Marine BioEnergy hoffen das”, berichtet die gebürtige Kalifornierin. Das Startup werde in Kürze damit beginnen, einen Prototyp ihres “Seetang-Aufzugs” zu testen, wie sie ihn nennen, eine Farm, die sich mit Hilfe von Drohnen im Wasser nach oben und unten bewegen kann, um den Einfall des Sonnenlichts und die Versorgung mit Nährstoffen in der Nähe von Catalina Island vor Los Angeles in Kalifornien zu optimieren. Inhabitat beschrieb zahlreiche weitere neue Bio-Treibstoff-Formen. weiterlesen…

BRM: Biomethan und Elektromobilität statt Dieselgate


Schrum: “Wer wirklich eine Mobilitätswende gestalten will, wird am 24. September 2017 das Rennen machen…”

…jedenfalls, wenn es nach Peter Schrum, Gründer und Hauptgesellschafter der SUNfarming GmbH ginge, er setzt sich als ehrenamtlicher Präsident des Bundesverbandes Regenarative Mobilität e.V., für die Energiewende und den Ausbau der Erneuerbaren ein. In einer aktuellen Pressemitteilung prangert er die verfehlte Förderpolitik der Regierung an. weiterlesen…

Biogas: 10 Jahre Biomethan

Im November 2016 waren in Deutschland 196 Biogaseinspeiseanlagen in Betrieb, die rund 9,4 TWhHS Biomethan in das Erdgasnetz einspeisen werden. In den verschiedenen Anwendungsfeldern leistet Biomethan damit einen kleinen aber in Summe wichtigen Beitrag zur Steigerung der erneuerbaren Energien und zum Klimaschutz. 2015 waren rund 1,7 Prozent des erneuerbaren Stromes aus Biomethan, bei erneuerbarer Wärme liegt der Anteil von Biomethan bei ungefähr 2,7 Prozent. Dies ist insbesondere auf die Wärmeauskopplung von Biomethan-BHKW zurückzuführen, aber auch die direkte Nutzung zu Heiz- und Kochzwecken wird immer beliebter weiterlesen…

dena: Biomethan zur nachhaltigen Energieversorgung


Erste Europäische Biomethankonferenz: Signal für länderübergreifende Zusammenarbeit – Biomethan kann europaweit einen Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung leisten

Mehr als 130 Akteure der Biomethanbranche aus 15 Ländern kamen am 12.10.2015 im Rahmen der ersten europäischen Biomethankonferenz (European Biomethane Conference – EBC) der Deutschen Energie-Agentur (dena) in Berlin zusammen. Sie diskutierten über neue Biomethanmärkte sowie die Chancen des internationalen Handels.
weiterlesen…

Biomethan lohnt im Wärmemarkt

Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) hat eine Studie über die Nutzungsmöglichkeiten von Biomethan im künftigen Energiesystem erarbeitet. Einige Ergebnisse: Der Einsatz in KWK-Anlagen ist zwar derzeit nicht wirtschaftlich, aber der Energieträger kann für Regelenergie sorgen, als Treibstoff dienen und ins Gasnetz eingespeist werden. weiterlesen…