USA als Exportweltmeister i. S. Klimaskepsis

Der Ton in den aktuellen klimapolitischen Auseinandersetzungen wird immer giftiger. Zuletzt bezeichnete Prinz Charles Klimaskeptiker als „kopflose Hühnerbrigade“, während Maurice Newman, einer der einflussreichsten Wirtschaftsberater des australischen Premierministers und Klimaskeptiker, jüngst verkündete, dass „die wissenschaftliche Illusion, die Religion hinter dem Klimakreuzzug, am zusammenbrechen“ sei. Bedeutsam ist, dass diese Debatte mittlerweile weltweit geführt wird – Großbritannien, Australien, und die Vereinigten Staaten ringen mit politisch einflussreichen Kräften, die den wissenschaftlichen Konsens infrage stellen, dass der Mensch signifikant zum Klimawandel beiträgt. Diese Skepsis ist beachtenswert, denn sie verhindert das Ergreifen von geeigneten Gegenmaßnahmen. Ein lesenwerter Artikel aus dem ipg-journal der Friedrich-Ebert-Stiftung. weiterlesen…

Klima-Katastrophe

Essay:
Die Leugner sind zufrieden und kassieren

Angesichts der immer neuen Scherbenhaufen (oder kleinen Zu-wenig-Erfolgen) nach den “Conference-of-Parties” genannten Weltklimakonferenzen haben bei Öl-, Energie- und Autokonzernen vermutlich jeweils die Champagnerkorken geknallt. Guter Laune waren und sind – bis auf deutschen Atomausstieg samt Energiewende – sicher auch ihre willigen Helfer: bezahlbare Wissenschaftler, ethikfreie Journalisten und dienstbare Verschwörungstheoretiker. weiterlesen…

“Und sie erwärmt sich doch”

Wer mehr über die Thesen der „Klimawandelskeptiker“ und die Entgegnungen der Fachleute erfahren möchte, findet in der Broschüre des Umweltbundesamtes detaillierte Informationen und umfangreiches Faktenmaterial. Außerdem wird gezeigt, wie gezielt Zweifel am Kenntnisstand der Klimawissenschaft verbreitet und Klimawissenschaftler in Misskredit gebracht wurden. Leserinnen und Leser, die an Fakten und Zusammenhängen aus Naturwissenschaft und Meteorologie Interesse haben, kommen ebenso auf ihre Kosten. weiterlesen…

Klimaskeptiker und Verschwörungstheorien – neue Untersuchungen

Solarify weist auf einen Diskussionsbeitrag der Seite klimaretter.info und eine neue Studie australischer Wissenschaftler über die psychologischen Motive der Klimaskeptiker hin. Michael Schwarz, Biologe, Experte für globale Umweltveränderungen und Blogger bei klimaretter.info greift die FDP scharf an: Obwohl das bisherige neoliberale Wirtschaftsmodell “direkt in die Klimakatastrophe” führe, gebe es ein Interesse, “den ganzen Klimawandel als Unsinn, Schwindel oder kommunistische Verschwörung zu verteufeln.” Die australische Studie in “Psychological Science” belegt nun, dass das Phänomen Klimawandel-Leugnung häufiger bei Vertretern neoliberaler Überzeugungen auftritt.
weiterlesen…