IEA: 8% CO2-Rückgang durch Corona – “kein Grund zum Jubeln”

Der weltweite Energiebedarf wird in diesem Jahr als Folge des größten Schocks seit dem Zweiten Weltkrieg einbrechen

Die Covid-19-Pandemie stellt den größten Schock für das globale Energiesystem seit mehr als sieben Jahrzehnten dar. Der Nachfragerückgang in diesem Jahr wird die Auswirkungen der Finanzkrise von 2008 in den Schatten stellen und zu einem jährlichen Rekordrückgang der Kohlenstoffemissionen um fast 8% führen. Ein neuer Bericht, der am 30.04.2020 von der Internationalen Energieagentur veröffentlicht wurde, bietet einen fast zeitnahen Überblick über die außerordentlichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf alle wichtigen Brennstoffe. Auf der Grundlage einer Analyse von mehr als 100 Tagen realer Daten, die in diesem Jahr bisher vorliegen, enthält der Global Energy Review 2020 der IEA Schätzungen darüber, wie sich der Energieverbrauch und die Trends bei den Kohlendioxid- (CO2-) Emissionen im Laufe des restlichen Jahres 2020 voraussichtlich entwickeln werden. weiterlesen…