VW-Winterkorn angeklagt – 10 Jahre und Boni-Entzug drohen

“Nichts gelernt”

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat gegen Ex-VW-Boss Martin Winterkorn und vier Manager Anklage wegen Betrugs erhoben. Winterkorn habe entgegen seiner stetigen Beteuerungen über die “rechtswidrigen Manipulationen” Bescheid gewusst, es aber unterlassen, den Einbau der “Abschalteinrichtungen” zu verhindern und die Behörden zu informieren. Winterkorn muss mit bis zu zehn Jahren Haft und hohen Schadenersatzforderungen von Volkswagen rechnen. weiterlesen…

Regierung kennt mehrere Möglichkeiten von Lkw-Abgasmanipulationen

Unzulässiger Einbau von Widerständen, Einsatz von Emulatoren, Softwaremanipulation

Der Bundesregierung sind mehrere Möglichkeiten von Abgasmanipulationen bei Lkw bekannt – sie weiß das aus der Kontrollpraxis des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG). Das wird in der Antwort der Regierung (19/8489) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/8083) vom 03.04.2019 deutlich. Um das für die Abgasreinigung benötigte AdBlue einzusparen, werde beispielsweise durch den Einsatz von Emulatoren eine funktionierende AdBlue-Anlage simuliert, heißt es in der Antwort. Die AdBlue-Dosiereinheit könne so ausgeschaltet oder komplett ausgebaut werden, ohne das im zentralen Steuergerät ein Fehler angezeigt werde. weiterlesen…

Abgasskandal und Verkehrswende

BUND, DUH und VCD kritisieren Versagen der Bundesregierung und fordern sofortiges Handeln

Mit ihrer Verkehrspolitik schade die Bundesregierung “dem Klima, der Gesundheit von Millionen von Menschen und dem Wirtschaftsstandort Deutschland”, so der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und der ökologische Verkehrsclub VCD in einer gemeinsamen Medienmitteilung. Hubert Weiger (BUND), Jürgen Resch (DUH) und Gerd Lottsiepem (VCD) forderten in Berlin die Große Koalition im Rahmen einer Pressekonferenz auf, ihre “verkehrspolitische Irrfahrt zu beenden und die Verkehrswende sofort einzuleiten, anstatt die Umsetzung zentraler Maßnahmen für einen klima- und gesundheitsschonenden Verkehr weiterhin hinauszuzögern”. weiterlesen…

VW auch Benzin-Betrüger?


Mögliche Abgasmanipulation mittels Getriebe-Schaltprogrammen – BMVI wiegelt ab

Pressemeldungen zufolge könnte der VW-Abgasskandal eine weitere Dimension erreichen: Die Wolfsburger Abgassschwindler sollen auch bei Benzinern mit Betrugssoftware Abgaswerte manipuliert haben. Das berichtet Bild am Sonntag (BamS) am 02.09.2018 und beruft sich auf Aussagen von Zeugen in staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsakten.
weiterlesen…

Deutschland blockiert französische Ermittlungen im Dieselskandal


Deutsche Behörden kooperieren nicht – VW-Diess beschuldigt

Französische Richter, die den Skandal um die manipulierten Volkswagen-Motoren untersuchen, beklagen mangelnde Kooperationsbereitschaft der deutschen Justiz. Die deutsche Seite rechtfertigt ihr Zögern damit, die französischen Anfragen könnten die eigenen Untersuchungen behindern. Als erste Zeitung veröffentlichte Le Parisien die schwerwiegende Information.
weiterlesen…