Ethanol-Boom in Frankreich

Grund: Steigende Fossil-Kraftstoffpreise

In Frankreich stieg der E85-Absatz von Mai 2021 bis April 2022 im Vergleich zum Vorjahr um 53 %, was zum Teil auf die höheren Preise für fossile Kraftstoffe infolge der russischen Invasion in der Ukraine zurückzuführen ist. Der sprunghafte Anstieg des Verbrauchs führte dazu, dass E85 ab April 2022 einen Anteil von 6,2 % am nationalen Kraftstoffmarkt einnimmt. Die Zahl der Tankstellen, die E85 anbieten, hat sich seit 2018 fast verdreifacht und wird von 1.015 vor vier Jahren auf 2.856 im Jahr 2022 steigen. Schweden ist der andere wichtige E85-Markt in Europa, während E85 in Deutschland ohne ersichtlichen Grund so gut wie verschwunden ist, schrieb Sean Goulding Carroll am 20.06.2022 auf EURACTIV.com. weiterlesen…

Weizenknappheit löst Doppel-Streit aus

Teller statt Tank oder Ökoflächen beackern?

Im Supermarkt werden Öle und Mehl rationiert: „Nur noch zwei Flaschen pro Kunde!“ steht an der Kasse. Lebensmittel sind teuer wie kaum je zuvor. Zuerst sorgte Corona für Verwerfungen an den Rohstoffmärkten, nun heizt der Krieg in der Ukraine die Angst vor Engpässen und Hungersnöten in Entwicklungsländern an. „Im März stiegen die Weltmarktpreise für Nahrungsmittel der Ernährungsorganisation der Vereinten Nationen zufolge auf ein Rekordhoch. Allein Weizen verteuerte sich um knapp 20 Prozent,“ konstatierte der Wiener Standard am 27.04.2022. Das befeuert zwei Kontroversen. weiterlesen…

Lemke und Schulze wollen Biosprit herunterfahren

Teller-Tank-Streit neu ausgebrochen

In Europa wird täglich „Weizen für 15 Millionen Brote zu Sprit verarbeitet“, so der SPIEGEL unter berufung auf Umweltschützer. Wegen des Kriegs in der Ukraine will die Bundesregierung das ändern. Widerstand meldet sich vor allem aus der Industrie: „Die aktuelle deutsche Gesetzgebung begrenzt bereits seit 01.01.2022 die Verwendung von Nahrungsmittelrohstoffen für die Biokraftstoffproduktion auf ca. 4 Prozent. In der EU liegt diese Begrenzung bei maximal 7 Prozent. Deutschland hat also bereits eine um 40 Prozent schärfere Beschränkung als die anderen EU-Mitgliedsstaaten,“ klagt Biosprithersteller VERBIO. weiterlesen…

Biden soll US-Farmen OPEC+-Ölfeldern vorziehen

Biotreibstoff-Verband an Präsident

Als Reaktion auf die Ankündigung des Weißen Hauses, die OPEC+-Mitgliedsländer zu einer Erhöhung der Ölproduktion aufzufordern, hat der führende Handelsverband der US-Ethanolindustrie RFA (Renewable Fuels Association) am 13.08.2021 ein Schreiben an Präsident Biden gesandt, in dem er die Forderung der Regierung unterstützt, die wahren Ursachen der jüngsten Benzinpreissteigerungen zu untersuchen. In dem offenen Brief wird auch betont, dass die Lösung für die höheren Benzinpreise nicht in mehr Rohöl aus den OPEC+-Ländern liegt, sondern vielmehr in einer verstärkten Produktion und Verwendung von einheimischen Kraftstoffen wie Ethanol. weiterlesen…

Sprit aus der Brauerei?

Braurückstände in Proteine für Lebensmittel und Fasern für Biokraftstoffe trennen

Sowohl Hobbybrauer als auch große Bierproduzenten erleben das gleiche Ergebnis ihres Brauprozesses: Nachdem der Geschmack aus Gerste und anderen Getreidesorten extrahiert wurde, bleibt ein protein- und ballaststoffreiches Pulver übrig, das normalerweise als Viehfutter verwendet oder auf Mülldeponien entsorgt wird. Heute berichten Wissenschaftler im Journal der American Chemical Society (ACS) über einen neuen Weg, das Protein und die Ballaststoffe aus Biertreber zu extrahieren und zur Herstellung neuartiger Proteinquellen, Biokraftstoffe und mehr zu verwenden. weiterlesen…

28 Prozent EE-Anteil im Verkehrssektor bis 2030

Schulze: „fördern Kraftstoffe, die Klima schützen, ohne Natur zu zerstören““

Die Bundesregierung hat am 03.02.2021 auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze beschlossen, den Anteil Erneuerbarer Energien im Verkehrssektor bis 2030 auf 28 Prozent anzuheben. Damit geht Deutschland deutlich über die EU-Vorgaben von 14 Prozent hinaus. Neben stärkeren Anreizen für grünen Wasserstoff, neue Ladesäulen und fortschrittliche Biokraftstoffe, die aus Reststoffen statt aus Nahrungsmitteln gewonnen werden, sieht die Gesetzesänderung auch den schrittweisen Ausstieg für Biokraftstoffe aus Palmöl vor. weiterlesen…

Vom Pflanzenrest zum Biosprit

Verfahren wird bereits eingesetzt

Sägespäne, Stroh oder Getreidespelzen mit nur einem Mikroorganismus möglichst effizient in nachhaltigen Treibstoff umsetzen: Dazu haben UDE-Forscher einen wichtigen Beitrag geleistet. Ihr in Nature Communications veröffentlichter Ansatz aus Experiment und theoretischer Simulation unterstützt laut einer Medienmitteilung vom 02.04.2020 biotechnologisch Ansätze und führt zu einem Verfahren, das vom Industriepartner bereits in der Produktion eingesetzt wird. weiterlesen…

Zellulose-Ethanol-Anlage in Rumänien

Clariant-sunliquid baut Groß-Bioraffinerie in Craiova

Das Schweizer Spezial-Chemieunternehmen Clariant hat – so eine Medienmitteilung der Tochter sunliquid – im Südwesten Rumäniens am 12.09.2018 mit dem Bau der ersten Großanlage mit einer jährlichen Produktionskapazität von 50.000 Tonnen zur Produktion von Cellulose-Ethanol aus Pflanzenreststoffen begonnen. Das Pilotprojekt wurde u.a. vom und das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm gefördert. weiterlesen…

Umstrittene EU-Biokraftstoff-Politik

Gefahr oder Chance für die ländliche Entwicklung?
Mit freundlicher Genehmigung von: Sarantis Michalopoulos, EURACTIV.de

EU-Landwirte sind sehr besorgt über den Kurswechsel der Europäischen Kommission in Bezug auf Biokraftstoffe: die restriktive Politik der EU gefährde tausende Arbeitsplätze auf dem Land. Die Kommission verteidigte ihren Strategieentwurf für Biokraftstoffe nach 2020 und unterstrich, der Wechsel auf fortschrittliche Biotreibstoffe werde langfristig Arbeitsplätze schaffen.
weiterlesen…

Erster Flug mit Biodiesel

Schwedisches Kampfflugzeug fliegt mit Öko-Sprit

Das Jagdfluzeug Gripen von Saab habe zum ersten Mal Testflüge mit Biokraftstoff absolviert – dies zeige, dass das Flugzeug mit einem alternativen Treibstoff geflogen werden kann und wertvolle Kenntnisse für die zukünftige Nutzung alternativer Treibstoffe liefere, so eine Medienmitteilung des schwedischen Flugzeugbauers. weiterlesen…