Deutsche Lichtmiete „Top-Innovator des Jahres 2017″


Triple-Win-Situation

Am 23.06.2017 wurde das Unternehmen Deutsche Lichtmiete (DLM) zum „Top-Innovator des Jahres 2017“ und damit in die TOP 100 ausgezeichneten Unternehmen aufgenommen. Das TOP 100-Siegel wird seit 1993 von compamedia vergeben und zeichnet mittelständische Unternehmen aus, die sich durch eine besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge hervorheben. weiterlesen…

Licht-Experimente zum Strom sparen


Bundesumweltministerium fördert „LED-Labor“ in Berlin

led-laufsteg-auf-gelaende-des-deutschen-technikmuseums-foto-led-laufsteg-deSeit Anfang des Jahres lädt das neue Förderprojekt „LED-Labor“ in das Deutsche Technikmuseum in Berlin ein. Vor allem Schüler können eigene Experimente zum Thema Licht auf dem LED-Laufsteg durchführen. Auch Kommunalpolitikern und anderen Interessierten soll vermittelt werden, wie wichtig ein verantwortungsvoller Umgang mit Licht ist weiterlesen…

Aus Grün mach Blau


KIT: Metallorganische Gerüste mit Huckepack-Struktur eröffnen neue Möglichkeiten für Solarzellen und Leuchtdioden

kit_logo_V2_deHochkonversion von Photonen macht Licht effizienter nutzbar: Zwei Lichtteilchen werden in eines mit höherer Energie umgewandelt. Forscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben nun erstmals gezeigt, dass sich innere Grenzflächen zwischen oberflächen-gebundenen metall-organischen Gerüstverbindungen (Surface Mounted Metal Organic Frameworks, SURMOFs) optimal dafür eignen – sie haben aus grünem Licht blaues Licht gemacht. Dieses Ergebnis wurde nun in der Fachzeitschrift „Advanced Materials“, einer der weltweit führenden Zeitschriften zur Materialforschung, vorgestellt und eröffnet neue Möglichkeiten für optoelektronische Anwendungen wie Solarzellen oder Leuchtdioden. weiterlesen…

Rasende Teilchen im Laserblick


Radial polarisierter Laserstrahl als Bewegungssensor

Winzige Teilchen zu verfolgen, könnte künftig einfacher werden – selbst wenn sie mit der Geschwindigkeit einer Gewehrkugel durch die Gegend sausen. Denn Forscher des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts um Christoph Marquardt und Gerd Leuchs haben festgestellt, dass sich solche Partikel mit einem radial polarisierten Laserstrahl gewissermaßen filmen lassen. weiterlesen…

“Die unglaubliche Acht”


Schulwettbewerb „Die unglaubliche Licht-Maschine“ – die Gewinner!

Unter dem Motto „Die unglaubliche Licht-Maschine“ hatten das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland aufgefordert, Videos von selbstgebauten „Incredible Machines“ einzusenden. Gewonnen hat das Team „The Incredible Eight“ des Luitpold-Gymnasiums aus München. weiterlesen…

Photonische Kristallfaser als Sensor für alle Fälle


Fliegendes Mikrokügelchen in hohler Glasfaser misst Temperatur, Vibrationen und elektrische Felder mit hoher räumlicher Auflösung

Glasfasern können mehr als Daten transportieren. Ein spezieller Typ von Glasfasern lässt sich auch als hoch präziser Mehrzwecksensor nutzen, wie Forscher des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts in Erlangen nun zeigen. Durch das Innere dieser hohlen photonischen Kristallfasern schickten die MPL-Forscher ein winziges Glaskügelchen, das unterschiedliche physikalische Größen wie ein elektrisches Feld, die Temperatur oder Vibrationen regelrecht erfühlen kann. Das fliegende Teilchen erfasst die Messgrößen über lange Strecken hinweg mit hoher Ortsgenauigkeit, und das sogar unter rauen Bedingungen, etwa in einer aggressiven chemischen Substanz oder im Innern einer Ölpipeline. weiterlesen…

Lichtverschmutzung beeinflusst Pflanzenwachstum und Nahrungsketten

Künstliches Licht zur Nachtzeit etwa von Straßenlaternen beeinflusst Wachstum und Blühen von Pflanzen und sogar die Anzahl der Insekten, deren Ernährung von den Pflanzen abhängt, zeigte eine am 16.03.2015 veröffentlichte Studie der Universität Exeter. Die Forschungsergebnisse belegen, dass sich Lichtverschmutzung in komplexer, allerdings schwer vorherzusagender Weise auf die natürliche Umwelt auswirken kann. Das globale Ausmaß von nächtlichem künstlichem Licht weckt die Besorgnis, dass diese ökologischen Auswirkungen weit verbreitet sein könnten. weiterlesen…

Internationales Jahr des Lichts 2015

Das Jahr 2015 wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum “Internationalen Jahr des Lichts und der lichtbasierten Technologien” ausgerufen. Die UNESCO koordiniert das “Vereinte Nationen” UN-Jahr zusammen mit Partnern wie der Europäischen Physikalischen Gesellschaft. Das Sekretariat für das “Vereinte Nationen” UN-Jahr ist im Internationalen Zentrum für Theoretische Physik (“Internationales Zentrum für theoretische Physik”ICTP) der UNESCO in Triest ansässig. weiterlesen…

Licht: Weltrekord in Farbe

Bunter als ein Regenbogen ist das Licht, das Forscher des Max-Planck-Instituts für die Physik des Lichts in Erlangen erzeugen. Die Wissenschaftler schicken einen infraroten Laserpuls mit niedriger Energie durch eine photonische Kristallfaser (PCF), die sie so maßgeschneidert haben, dass sich das Spektrum des Laserpulses stark verbreitert und der Puls als helles weißes Licht aus der Faser tritt. Das Licht mit dem Weltrekordspektrum könnte viele Untersuchungen in der biomedizinischen Forschung, in der Physik und der Chemie erleichtern oder gar erst ermöglichen. weiterlesen…