Schrott-Katalysator bei eBay

Regierung offenbar tatenlos

„Die schlechte Qualität der Billigkats ist für sich genommen schon ein Skandal. Sie erreichen in unserem Test noch nicht einmal die niedrigen gesetzlichen Mindeststandards. Noch viel schlimmer aber ist, dass die Bundesregierung trotz der Erkenntnisse aus der eigenen BASt-Studie und dem wiederholten Test des TÜV Nords in unserem Auftrag anscheinend nichts gegen die Hersteller und Händler von minderwirksamen Austauschkatalysatoren unternimmt“, so Resch weiter.

aufgeschnittener_metall_katalysator_fuer_ein_auto-foto-stahlkocher-on-de-wikipedia-cc-by-sa-2-0-commons-wikimedia-orgDie DUH geht davon aus, dass das VMVI nach den Erfahrungen des VW-Skandals sensibilisiert ist und nun wirksame Maßnahmen der Kontrolle einleitet. Neben eBay mahntre die DUH auch den Händler des illegalen Austauschkatalysators ab. Darüber hinaus intensiviert sie als klageberechtigte Verbraucherschutzorganisation die Untersuchung weiterer Billig-Katalysatoren, um weitere unwirksame Katalysatoren zu identifizieren und deren Verkauf zu stoppen.

Hintergrund:
Der getestete Katalysator der Firma EEC (Verkauft von Händler autoteilemeile-Deltiparts GmbH auf der Handelsplattform eBay) hielt im aktuellen Test des TÜV Nord im Auftrag der DUH selbst im Neuzustand die Zulassungsbestimmungen der ECE-Regelung No. 103 nicht ein. Im gealterten Zustand wurden die Grenzwerte für CO, HC und NOx überschritten.

Untersuchungen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), veröffentlicht im Mai 2015 sowie vom TÜV Nord (im Auftrag der DUH) im August 2015 zeigten, dass bei einem Großteil der Billig-Austauschkatalysatoren die Abgasreinigung nur eingeschränkt funktioniert. Die in mehreren Tests untersuchten Billig-Katalysatoren zeigen nach einer künstlichen Alterung, die nach den Vorgaben des „Blauen Engels“ durchgeführt wurde, massive Grenzwertüberschreitungen auf. Für die Typgenehmigung muss der Hersteller zusichern, dass die Abgasgrenzwerte auch nach 80.000 km noch eingehalten werden. Beim gealterten Katalysator des Herstellers EEC lagen sowohl die CO- und NOx-Emissionen als auch die von Kohlenwasserstoffen (HC) über den Grenzwerten. Vor allem die über 200-prozentige Überschreitung bei NOx ist für die Luftqualität in Städten problematisch.

Um sicherzustellen, dass auch bei dem Austausch von Katalysatoren bei Gebrauchtfahrzeugen die Reinigungsleistung ausreichend gut bleibt fordert die DUH Teilehandel und Werkstätten dazu auf, nur noch Austauschkatalysatoren mit dem Umweltzeichen Blauer Engel oder Originalteile der Hersteller zu vertreiben bzw. einzubauen.

->Quellen: