Was Berlin nach Brüssel meldet


Wo wird Energie eingespart?

Strommast in Mainz.Kastel 420130407- Foto © Gerhard Hofmann, Agentur Zukunft0Zu den ergiebigsten Maßnahmen in punkto Energieeinsparung gehören die Energie- und Stromsteuer mit 511 Petajoule (PJ), die Energieeinsparungsverordnung (283,5 PJ) und KfW-Förderprogramme zum energieeffizienten Bauen und Sanieren (228 PJ). Diese Maßnahmen seien neben anderen an die EU-Kommission gemeldet werden, teilte die Bundesregierung am 21.03.2016 in ihrer Antwort (18/7854) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/7639) mit. weiterlesen…

Makler müssen Energieverbrauchsangaben machen


Deutsche Umwelthilfe siegt vor Gericht

OLG Bambrg logoDas Oberlandesgericht Bamberg hat die Rechte von Wohnungssuchenden in Deutschland gestärkt und einen bereits 2015 von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) erstrittenen Rechtsspruch in zweiter Instanz bestätigt. Nach Auffassung des Obergerichts sind Immobilienmakler dazu verpflichtet, bei der Bewerbung von Wohnimmobilien in kommerziellen Medien, Informationen zur energetischen DUH logoQualität der Immobilie nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) zu nennen (Az. 3 U 198/15), wenn ein Energieausweis vorliegt. weiterlesen…

Umsetzung der Energieeffizienzstandards ab 2016


Bauministerkonferenz entscheidet sich pro Energieeffizienz als wichtiges Zeichen für Klimaschutz

Am 30.10.2015 beschloss die Bauministerkonferenz in Dresden, die Standards der Energieeinsparverordnung (EnEV) ab 2016 planmäßig umzusetzen. Die bayrische Staatsregierung hatte zwar beantragt, die für den 01. 01.2016 geplante Verschärfung der EnEV bis 2021 auszusetzen, weil man schnell Flüchtlingsheime bauen können müsse. Damit konnten sich die Bayern aber nicht durchsetzen. weiterlesen…