“Wichtiger Schritt”

Merkel bekennt sich zu Treibhausgasneutralität bis 2050

Die Entwicklungs- und Umweltorganisation Germanwatch begrüßt das klare Bekenntnis von Bundeskanzlerin Angela Merkel beim 10. Petersberger Klimadialog (siehe: solarify.eu/petersberger-klimadialog-mit-kritik-zu-ende-gegangen) zu Treibhausgasneutralität bis 2050. „Das ist ein wichtiger Schritt”, sagt Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer von Germanwatch. „Endlich kommt die Bundesregierung damit ein Stück weit heraus aus ihrer Klimabremserrolle auf EU-Ebene und international. Die Kanzlerin erkennt an, dass Treibhausgasneutralität bis 2050 in Deutschland und EU zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens notwendig ist. Um die globale Klimakrise zu verhindern, müssten Deutschland und EU dieses Ziel eigentlich sogar früher anstreben.“ weiterlesen…

EU-Gipfel in Sibiu: Enttäuschung über Deutschland groß

Klimaschutz und Schutz der Bürger – nur unter ferner liefen – Offener Brief von Fridays for Future

Beim letzten Gipfel vor der Europawahl im rumänischen Sibiu wollte die EU den Aufbruch in eine Zukunft ohne Großbritannien inszenieren – eigentlich. Doch ausgerechnet bei dem Zukunftsthema sperrte sich die Kanzlerin: Der EU-Rat setzte Klimaschutz nicht höher auf die Agenda. Die Bundesregierung beweist sich in Bezug auf das EU-Klimaziel für 2050 nicht handlungsfähig. Darüber zeigt sich die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch enttäuscht und besorgt. weiterlesen…