EU-Energieeffizienz-Richtlinie verbessern!

Drei Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft zeigen sich besorgt über die andauernde Zurückhaltung der Bundesregierung in den laufenden Verhandlungen zur EU-Energieeffizienz-Richtlinie in Brüssel. Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) äußerten ihre Bedenken jetzt in einem gemeinsamen Positionspapier.
weiterlesen…

Energiewende braucht Investitionen

Knapp 200 Teilnehmer diskutierten auf dem BDEW-Symposium am 30.05.2012 in Berlin unter dem Titel “Energiewende braucht Investitionen – Kreativität und Regulierungsbedarf in Zeiten des Umbaus” mit Referenten aus der Energie- und Finanzwirtschaft sowie der Politik. Dabei offenbarte sich, dass die Energiewende für Deutschland nicht nur enorme finanzielle Herausforderungen mit sich bringt, sondern auch die Fülle der Lösungsansätze für diese Herausforderungen größer ist, als viele denken.
Der erfolgreiche Umbau der Energieversorgung in Deutschland ist nicht Aufgabe eines Einzelnen und kann es auch nicht sein – Energie- und Finanzbranche nahmen sich gegenseitig in die Pflicht, eine noch bessere Zusammenarbeit und Koordination anzustreben, um den politischen Entscheidern Lösungsvorschläge anbieten zu können. Nur so lassen sich die technischen und finanziellen Herausforderungen der Energiewende gemeinsam bewältigen. weiterlesen…

Inventux macht weiter – mit 67 weniger

Bei der insolventen Inventux Technologies AG wurden am 30.05.2012 67 Mitarbeiter freigestellt. Zuvor hatte es die Arbeitsagentur abgelehnt, das Insolvenzgeld für jene Mitarbeiter vorzufinanzieren, die vor der Insolvenzanmeldung bereits in Kurzarbeit waren. Diese Mitarbeiter waren vor allem in der Produktion tätig, die Inventux bereits deutlich reduziert hatte. weiterlesen…

Freiflächenkraftwerke stabiliseren das Netz

Erklärung von Belectric: Technisch sind Freiflächen-Solarkraftwerke schon heute in der Lage wie konventionelle Großkraftwerke rund um die Uhr Blindleistung bereitzustellen und die Spannung zu stabilisieren. Sie unterstützen hierdurch den notwendigen Transport von Windstrom aus dem Norden in den Süden und stellen folglich einen unverzichtbaren Baustein für die Systemstabilität in einem durch regenerative Energieträger geprägten Netz dar. weiterlesen…