Green Deal: Von der Leyen rudert bereits teilweise zurück

Debatte um Pestizide und Gentechnik vertagt

Der am 11.12.2019 von Ursula von der Leyen vorgelegte Green Deal (“Europas Mann-auf-den-Mond-Moment”) wurde von Politikern und Landwirten größtenteils begrüßt. Allerdings ist die finale Version in Bezug auf die Landwirtschaft in einigen Punkten bereits abgeschwächt worden: In einer vorherigen Version waren noch eine Reduktion von Pestiziden um 50 Prozent bis 2030 sowie neue Reduktionsziele für Düngemittel enthalten. Im offiziellen Dokument dagegen ist nur die Rede von einer „signifikanten Reduktion“ von Pflanzenschutz- und Düngemitteln, schreibt Florence Schulz im Portal EURACTIV.de. weiterlesen…

Mit Gentechnik gegen Klimawandel?

Bauernverbandspräsident will Gesetze ändern

Deutsche Bauern sollen sich mit gentechnischen Züchtungen gegen den Klimawandel wappnen. Dazu müssten die europäischen Gentechnik-Gesetze geändert werden, forderte Bauernpräsident Joachim Rukwied beim Deutschen Bauerntag im sächsischen Schkeuditz, wie der Bayerische Rundfunk meldete. Die Pflanzen müssten mit Trockenheit und Nässe umgehen können. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner forderte die Landwirte auf, offen mit gesellschaftlichen Änderungen umzugehen, etwa beim Klima- und Artenschutz. Wichtig sei ein Austausch darüber unter den Bauern und mit den Verbrauchern. Die aber verweigern sich laut Greenpeace und BUND.
weiterlesen…

Frieden schließen mit der Erde!

Indien gilt vielen als wohlfeiles Paradebeispiel einer boomenden Wirtschaftsnation. Doch um welchen Preis? Und welche Lehren können und sollten wir daraus ziehen? Kenntnisreich und mit leidenschaftlichem Engagement fordert die Alternative Nobelpreisträgerin Vandana Shiva in ihrem neuen Buch Jenseits des Wachstums einen Paradigmenwechsel: Schließen wir Frieden mit der Erde! weiterlesen…