Sonnenfinsternis 2015 – Gefahr für Stromversorgung?

Dass sich in Deutschland eine Sonnenfinsternis beobachten lässt, kommt zwar selten, aber regelmäßig vor. Am 20.03.2015 werden wir uns das nächste Mal im Schatten des Mondes befinden. In Deutschland wird die Sonne zwar nur teilweise verdeckt sein, aber es wird mehrere Stunden lang merklich dunkler. Ob sich das auf die Energieversorgung auswirkt, haben Wissenschaftler der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) im Rahmen einer Studie untersucht. Ihr Fazit: Entwarnung. weiterlesen…

Heiße Explosionen auf kühler Sonne

An manchen Stellen der Sonne staut sich magnetische Energie auf und entlädt sich innerhalb weniger Minuten in Temperaturausbrüchen mit 100.000 Grad. Belege für diese kurzlebigen Hitzenester fanden Wissenschaftler unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung in Göttingen nun erstmals in Daten des amerikanischen Weltraumteleskops IRIS. weiterlesen…

California Valley Solar Ranch fertiggestellt

In der Nähe der kalifornischen Stadt San Luis Obispo haben die SunPower Corporation und die Bechtel Corporation das letzte Photovoltaik-Modul der California Valley Solar Ranch installiert. Bereits in einigen Wochen soll das mit 250 MW zweitgrößte PV-Kraftwerk der Welt in Betrieb genommen werden, fünf Monate früher als geplant. weiterlesen…

Immer den Himmel im Blick

Wie viel Sonnenenergie erreicht ein Kraftwerk? Ist die Atmosphäre oft durch Staub oder andere Partikel getrübt? Kraftwerksbetreiber brauchen viele meteorologische Daten, ehe sie sich für einen Kraftwerksstandort entscheiden. Forscher des Instituts für Solarforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und des spanischen Solarforschungszentrums Centro de Investigaciones Energéticas, Medioambientales y Tecnológicas (CIEMAT) haben auf der Plataforma Solar de Almería in Südspanien eine meteorologische Forschungsstation in Betrieb genommen. weiterlesen…

Solarenergie

Als Sonnenenergie oder Solarenergie bezeichnet man die von der Sonne durch Kernfusion erzeugte Energie, die in Teilen als elektromagnetische Strahlung (Strahlungsenergie) zur Erde gelangt. Die Sonnenenergie ist annähernd konstant, seitdem sie gemessen wird; es gibt auch keine Hinweise auf deutliche Schwankungen in historischer Zeit. Die Intensität der Sonneneinstrahlung beträgt an der Grenze der Atmosphäre etwa 1,367 kW/m²; dieser Wert wird auch als Solarkonstante bezeichnet. weiterlesen…

Ausblick: Intersolar Europe 2012

Nach den neuesten Zahlen der European Photovoltaik Industry Association (EPIA), Brüssel/Belgien, wurden 2011 Photovoltaik-Anlagen mit einer Spitzenleistung von insgesamt 27,7 Gigawatt (GWp) in Betrieb genommen, drei Viertel davon in Europa. Die Schlüsselmärkte waren Deutschland und Italien mit einem Zubau von jeweils rund 7,5 GWp. Mit einem Zubau von 2,2 GWp ist China 2011 zum drittgrößten PV-Markt weltweit aufgestiegen. weiterlesen…