Trilemma des Wachstums


Neue Veröffentlichung (Klingholz/Töpfer)

„Armut ist zuerst Energiearmut“, diese Erfahrung habe er aus seiner Zeit in Afrika mitgebracht; in Kenia hätten kaum 10 Prozent Zugang zu Energietechniken. Diese „klare Beziehung gefährdet das friedliche Zusammenleben der bald 9 Milliarden Menschen“, sagte Prof. Klaus Töpfer, Exekutivdirektor des Potsdamer Instituts for Advanced Sustainability Studies und früherer UNEP-Direktor am 28.03.2012 bei der Vorstellung der Studie „Das Trilemma des Wachstums“ gemeinsam mit Dr. Reiner Klingholz, dem Leiter des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung. weiterlesen…

Biomasse liefert chemische Rohstoffe

Holzabfälle und Stroh bergen Schätze für die chemische Industrie, die Chemiker des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr und des Max-Planck-Instituts für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg heben wollen. Die Forscher suchen nach Mitteln, aus Biomasse wertvolle chemische Verbindungen zu gewinnen und diese als Energieträger und Rohstoffe zu nutzen. weiterlesen…

PV-Module stapelbar

Weltweite intensive Forschung hat sich bisher auf die Effizienzsteigerung von Photovoltaik-Zellen konzentriert. Aber nur sehr wenig Aufmerksamkeit wurde auf die bestmögliche Anordnung von PV-Modulen verwendet. Nun hat ein Team des Massachusetts Institute of Technology (MIT) einen ganz anderen Ansatz veröffenlticht: Aufbauten in Form von Würfeln oder Türmen. Tests ergaben die doppelte bis 20fache Leistung im Vergleich mit der ebenen Modulanordnung bei gleicher Grundfläche. weiterlesen…

BMWi-Gutachten zur Klimapolitik

Der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat am 26. März 2012 sein Gutachten zum Thema “Wege zu einer wirksamen Klimapolitik” der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Gutachten beleuchtet die aktuelle Diskussion zur Klimapolitik und beschäftigt sich vor allem mit den Instrumenten zur Bewältigung des globalen Klimawandels. In diesem Zusammenhang werden auch Fragen der Energiepolitik beleuchtet. weiterlesen…

Forschungsförderung verfünffacht

Die institutionelle Förderung und Unterstützung von Projekten im Forschungs- und Bildungsbereich wie im Wirtschafts- und Technologiebereich ist in den vergangen zehn Jahren stark gestiegen – von 2,04 auf 2.94 Milliarden Euro. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung „Ausrichtung und Ergebnisse der Projektförderung im Bereich des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie“ auf eine SPD-Anfrage hervor. weiterlesen…

Gastkommentar

So irrt Philipp Rösler über Wettbewerb Hat der Wettbewerb eine ethische Funktion? Bundesminister Philipp Rösler von der FDP sagte dieser Tage zur Eröffnung einer Konferenz in Wittenberg: »In der Sozialen Marktwirtschaft übernimmt der Wettbewerb eine zentrale ethische Funktion. Er fördert das Wachstum, das Grundlage für Fortschritt und sozialen Ausgleich ist. Soziale Marktwirtschaft und Wachstum gehen weiterlesen…

Die Entdeckung der Nachhaltigkeit

Ulrich Grober Das von Hans Carl von Carlowitz 1713 erstmals beschriebene Dreieck der Nachhaltigkeit – ökologisches Gleichgewicht, ökonomische Sicherheit und soziale Gerechtigkeit – ist heute als “sustainable development” in aller Munde. Die Idee dieses Begriffs aber reicht noch weiter zurück. Sie findet sich im “Sonnengesang” des Franziskus von Assisi genauso wie bei den griechischen Philosophen weiterlesen…