Energie-Effizienz durch den Verputz

Das „gewisse Etwas“ haben sie, mit Energieeffizienz können unsanierte alte Gebäude dagegen nicht aufwarten. Ob Bamberg, Santiago de Compostela oder Budapest – Altstädte verbreiten Charme und locken mit gemütlichen Straßencafés Touristen wie Einheimische an. Doch so schön die historischen Gebäude und Quartiere auch aussehen, energetische Verbesserungen sind auch hier notwendig. Die Wände sind teilweise schlecht isoliert, die Fenster oft zugig, die Heizungsanlagen nicht gerade sparsam. Diese Bilanz soll sich bessern: 23 Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und kommunaler Verwaltung aus 13 verschiedenen europäischen Staaten haben sich im Projekt EFFESUS zusammengeschlossen, um historischen Stadtquartieren zu mehr Energieeffizienz zu verhelfen. weiterlesen…

China droht mit Vergeltung gegen EU-PV-Strafzölle

Die chinesische Regierung ruft zwar nach wie vor zum Dialog auf. Gleichzeitig warnt sie jedoch stets, dass EU-Strafzölle gegen billige chinesische Photovoltaik-Produkte zu Vergeltungsmaßnahmen führen könnten. In einem auf den Internetseiten des chinesische Handelsministeriums (MOFCOM) veröffentlichten Interview betonte der stellvertretende chinesische Handelsminister Chong Quan, dass die chinesische und europäische Photovoltaik-Industrie voneinander abhängig seien. Wenn die EU jedoch Strafzölle erhebe, werde das auf sie zurückschlagen. weiterlesen…

Solar Impulse überfliegt USA

Anfang Mai wollen Bertrand Piccard und André Borschberg im Silicon Valley zum Flug mit ihrem rein solar angetriebenen Flugzeug Solar Impulse quer über die USA starten – wenn das Wetter mitspielt. Die Solar-Impulse-Piloten möchten in den USA auch die notwendigen Millionen für ihr zweites Flugzeug und den für 2015 geplanten Rundflug um die Welt einsammeln. weiterlesen…

Sichere Stromversorgung auch bei hohen EE-Anteilen

Bereits heute stehen in Deutschland genügend Technologien und Handlungsoptionen zur Verfügung, um auch hohe Anteile Erneuerbarer Energien auszugleichen und damit das Stromsystem stabil zu halten. Das ist das zentrale Ergebnis einer aktuellen Studie im Auftrag des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE). Der Studie des Büros für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH (BET Aachen) zufolge kann der produzierte Strom aus regenerativen Kraftwerken momentan problemlos ins System integriert werden. weiterlesen…

Wasserstoff aus Methan – CO2-frei


Methane Cracking-Projekt des IASS – Rubbia besuchte KIT

Der wissenschaftliche Direktor des Potsdamer Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), Carlo Rubbia, und die Mitglieder seiner Forschungsgruppe zu Methane Cracking besuchten am 21.03.2013 das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Dort arbeiten Forscher des Karlsruher Flüssigmetalllabors KALLA, des Instituts für Hochleistungsimpuls- und Mikrowellentechnik (IHM) und des Instituts für Angewandte Materialwissenschaften-Werkstoffprozesstechnik (IAM-WPT) im Rahmen der wissenschaftlichen Kooperation von IASS und KIT am experimentellen Versuchsaufbau zum sogenannten Methane Cracking (siehe: solarify.eu/methanspaltung-methane-cracking), einer Technologie, die Methan in seine atomaren Bestandteile zerlegt. weiterlesen…

Erneuerbare ersetzen immer mehr Atomstrom


Zwei Jahre nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima zeigen die Erneuerbaren Energien in Deutschland, dass die Stromerzeugung aus fossilen und atomaren Quellen ein Auslaufmodell ist. “Wind, Sonne und Bioenergie setzen sich im deutschen Energiemix zunehmend durch. Damit wächst zugleich ihr volkswirtschaftlicher Nutzen, da die Erneuerbaren Energien keine unkalkulierbaren Risiken und versteckten Folgekosten mit sich bringen, wie die fossil-atomare Stromproduktion“, betont Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE). weiterlesen…

centrotherm: Bisher größter Auftrag

Im Geschäftssegment Halbleiter
Die Blaubeurer centrotherm thermal solutions GmbH gewann den größten Auftrag der Unternehmensgeschichte – berichtet stolz eine Pressemitteilung. centrotherm wird Produktionsanlagen für die Herstellung von Leistungshalbleitern an die chinesische Zhuzhou CSR Times Electric Co. Ltd., (TEG) liefern: Insgesamt vier Horizontalöfen sowie einen Vertikalofen bestellte die TEG für die thermische Behandlung von Leistungshalbleitern. weiterlesen…

Centrosolar: Mehr als halbes Grundkapital aufgebraucht

Die Münchner Photovoltaik-AG Centrosolar steckt weiter tief in der Krise. Sie hat nach eigenen Angaben mehr als die Hälfte ihres Grundkapitals aufgezehrt. Die CS-Aktie war kurzzeitig vom Handel ausgesetzt und brach zeitweise um rund 20 Prozent ein. Das Unternehmen veröffentlichte auf seiner Webseite eine Warnmeldung: “Vorläufige Geschäftszahlen 2012: Außerordentlicher Abwertungen auf Geschäfts- und Firmenwerte – Verlustanzeige der Holdinggesellschaft – Verschiebung der Veröffentlichung des Geschäftsberichts – Sanierung wird fortgesetzt” weiterlesen…

VKU für E-Wende-Konklave

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) begrüßt den Vorschlag von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, dass Bund, Länder und Energiewirtschaft nach der Bundestagswahl wie bei einem Konklave zusammenkommen und erst nach einem gemeinsam erarbeiteten Vorschlag wieder auseinandergehen sollen, heißt es in einer Erklärung von VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck. weiterlesen…

BMU unterstützt Energiewende in Griechenland

Deutschland unterstützt Griechenland beim Ausbau der erneuerbaren Energien. Der Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Jürgen Becker, hat eine entsprechende Absichtserklärung mit dem griechischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimawandel und der “Griechenland-Task-Force” der EU-Kommission unterzeichnet. Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Griechenland zu verbessern. weiterlesen…