Netzausbau kommt voran

Kurz vor Jahresende geht es bei zwei “Stromautobahnen” voran, teilt das Bundeswirtschaftsministerium in seinem Newsletter “Energiewende direkt” mit: Für das Vorhaben SuedLink und einen Abschnitt des Projekts Ultranet haben die Übertragungsnetzbetreiber Anträge auf Bundesfachplanung gestellt und damit die formellen Verfahren zur Trassenfindung eingeleitet. weiterlesen…

Gabriel, Seehofer und der SuedLink

Streit um die Energiewende – Keine Trassen auf bayerischem Boden

Zeitweise fand der CSU-Chef die Energiewende mal wichtig. Doch davon ist nicht mehr viel zu merken: Trassen wie der “SuedLink”, der Windstrom nach Bayern bringen soll, findet Seehofer jetzt überflüssig. Ein Affront gegen die Bundesregierung. – Von Oliver Mayer-Rüth, BR, ARD-Hauptstadtstudio (tagesschau.de). weiterlesen…

Bundesregierung: Bayern muss Strom-Import akzeptieren

“Gabriel weist Seehofer in die Schranken”

Bayern muss die Einfuhr von Strom aus anderen Bundesländern akzeptieren, auch wenn dieser aus Kohle gewonnen wurde. „Ein Verzicht auf Stromimporte nach Bayern wäre nicht mit den gegebenen rechtlichen und energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen vereinbar, “, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/1177) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/804). weiterlesen…

Supraleiterkabel erfolgreich getestet

Der Bau effizienter Übertragungsnetze hat in allen Ländern, die einen höheren Anteil des grünen Stroms anstreben, hohe Priorität. Das Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam erforscht deshalb zusammen mit CERN (European Organization for Nuclear Research) die innovative technologische Option von supraleitenden Übertragungssystemen als Alternative zu etablierten Stromleitungen. Mit dem erfolgreichen Test des Prototyps eines supraleitenden Kabels, das 20 Kiloampere (kA) Strom zu führen in der Lage ist, konnte am 20.02.2014 ein bisher weltweit einmaliger Meilenstein erreicht werden. weiterlesen…

ÜNB bereiten vier HGÜ-Leitungen vor

Die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz, Amprion, TenneT und TransnetBW bereiten die Umsetzung von vier Großprojekten der Energiewende vor, so eine Pressemitteilung der vier. Für zukunftsfähige Netze sind für den nationalen Netzausbau vier leistungsstarke Gleichstromverbindungen (HGÜ) geplant. Sie werden Energie aus dem Norden und der Mitte Deutschlands in den Süden transportieren. weiterlesen…

Bundestag: Einsatz von Höchstspannungs-Erdkabeln weitgehend unerprobt

Der Einsatz von Erdkabeln im Höchstspannungsbereich ist bisher weitgehend unerprobt. Derzeit würden insbesondere Systemsicherheits- und Wirtschaftlichkeitsfragen noch gegen einen großflächigen Einsatz von Erdkabeln auf Höchstspanungsebene sprechen, heißt es in dem von der Bundesregierung als Unterrichtung vorgelegten Bericht nach Paragraf 3 des Energieleitungs-Ausbaugesetzes (EnLAG, 17/11871). weiterlesen…