Kohlestrom-Schmutzfink will sauber werden

RWE will 2040 klimaneutral sein – BUND: “Grün anstreichen reicht nicht”

Kein Unternehmen in Europa stößt so viel CO2 aus wie Deutschlands größter Stromproduzent RWE mit seinen Kohlekraftwerken. Das soll sich ändern: Der Energie- und Kohlekonzern will in den kommenden zwei Jahrzehnten seinen Netto-Treibhausgasausstoß auf null drücken. Laut Tagesschau kündigte Vorstandsvorsitzender Rolf Martin Schmitz am 30.09.2019 im Rahmen einer Pressekonferenz am neuen Sitz im Essener Norden an: “Die neue RWE produziert den Strom, der ein nachhaltiges Leben ermöglicht. Bis 2040 wird unser Unternehmen klimaneutral sein.” Das Ziel will das Unternehmen mit einem dreistufigen CO2-Minderungsplan erreichen.
weiterlesen…

Luftfahrt will klimafreundlicher werden

Eine weder “exklusive” noch “unveröffentlichte” Erklärung des BDL

“Die Grünen kritisieren Inlandsflüge und der CSU-Chef will die Bahn attraktiver machen. Nun wehrt sich die Flugbranche mit einer ganzen Reihe Ideen”, schrieb am 01.08.2019 “exklusiv” die Frankfurter Allgemeine Zeitung – und von “einer noch unveröffentlichten Erklärung, die der F.A.Z. vorliegt”. Außerdem erkannte sie in der Erklärung einen “Seitenhieb auf Fridays For Future”. Die “unveröffentlichte” Erklärung des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) steht unter dem Titel “Wie wir morgen fliegen – verantwortungsbewusst und nachhaltig” im Internet. Den “Seitenhieb” sucht man vergeblich. weiterlesen…

Polens Versagen, groß zu denken

Kommentar von Sam Morgan und Alexandra Brzozowski auf EURACTIV

“Wir wissen nicht, worauf sie hinauswollen”. “Es ist unmöglich, eine Debatte darüber zu führen”. “Wir waren bereit, uns die Haare auszureißen” – nur einige der diplomatischen Reaktionen auf die Blockade eines Klimaplans durch Polen beim Gipfel des Rates vergangene Woche. Polen weigerte sich am 20.06.2019, die Idee zu unterstützen, dass die EU bis 2050 klimaneutral wird, und scheute sich vor der Idee, im Klartext der Schlussfolgerungen des Rates eine ausdrückliche Frist zu setzen. weiterlesen…

Kalifornien bis 2045 nur Grünstrom – Flasbarth beim Global Climate Action Summit in San Francisco


Ziel: CO2-Neutralität

Kalifornien will seine Stromversorgung bis 2045 komplett auf Erneuerbare Energien umstellen und auf fossile Energie verzichten. Wie die Zeit berichtete, unterschrieb Gouverneur Jerry Brown am 10.09.2018 in Sacramento ein Gesetz mit dieser neuen Zielvorgabe. Die Landesregierung des bevölkerungsreichsten US-Bundesstaats setzt sich damit deutlich von US-Präsident Donald Trump ab, der auf die Förderung von Kohle sowie die Lockerung von Umweltauflagen setzt. weiterlesen…