Eurosolar mit Energiepolitischen Wahlprüfsteinen


Wie hältst Du es mit den Erneuerbaren und der Energiewende?

EUROSOLAR hat die im Bundestag vertretenen oder ersatzweise in der Hälfte der Länderparlamente vertretenen Parteien im Hinblick auf die Bundestagswahl 2017 um eine Positionierung hinsichtlich energiepolitischer Fragen gebeten. Nachdem die Antworten aller angefragten Parteien eingegangen¹ sind, dokumentierte EUROSOLAR sie übersichtlich nach den Fragen der Wahlprüfsteine strukturiert. weiterlesen…

Flasbarth warnt vor Wettbewerbsverzerrungen


Umwelt-Staatsekretär pocht auf Klimaschutz – “Müssen eine Brandmauer gegen die USA errichten”

Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth warnte in einem Interview mit dem Berliner Tagesspiegel vor Wettbewerbsverzerrungen durch Senkungen von Umweltstandards in den USA. Dennoch will er das Land im Klimaabkommen halten – und hofft auf einen Gipfel in Hamburg. Mit freundlicher Genehmigung von . weiterlesen…

Der Grüne Kapitalismus ist stärker als Trump und die SPD


Alle Welt ist jetzt empört über den Klima-Ignoranten und Kohlepolitiker Donald Trump, der soeben die Klimaschutzpläne seines Vorgängers Obama gekippt hat.

Ein Kommentar von Franz Alt
Der Mann will zurück zur Kohle und weg von Erneuerbarer Energie, heißt es bei den Empörten. Dabei wird freilich gerade in Deutschland gerne übersehen, dass die Große Koalition in Berlin dieselbe Kohlepolitikwie Trump jetzt schon seit vielen Jahren macht. Vor allem die alte deutsche Kohlepartei SPD. Wo aber blieb und bleibt die Empörung darüber in Deutschland? weiterlesen…

Trump beginnt Energiewende rückwärts


US-Präsident Donald Trump hält sein Versprechen: Die umstrittenen Öl-Pipelines Dakota Access und Keystone XL sollen gebaut werden, öffentliches Land wird für Öl- und Gasförderung geöffnet und die Umweltbehörde EPA muss alle Fördermittel einfrieren.

energiezukunft LogoClemens Weiß beschreibt am 26.01.2017 im online-Magazin energiezukunft in der Rubrik “Über den Tellerrand”, wie sich der neue US-Präsident Donald Trump bereits kurz nach Amtsübernahme anschickt, die Energiepolitik seines Vorgängers Barak Obama von Grund auf zu revidieren. weiterlesen…

CDU streitet über EEG


Diskussion über Ausstieg aus Erneuerbaren-Förderung

Sandra Enkhardt, pv-magazine - Foto-©-Gerhard Hofmann, Agentur-Zukunft für SolarifyDer Wirtschaftsrat der Union hatte Ende 2016 den raschen Ausstieg aus der Förderung von Photovoltaik, Windkraft und anderen Erneuerbaren ins Gespräch gebracht, berichtet Sandra Enkhardt am 19.01.2017 in pv magazine. Nun greife ein Diskussionspapier der CDU diesen Punkt wieder mit weiter präzisierten Forderungen auf. Bis zum Ende der nächsten Legislaturperiode – also 2021 will die CDU einem internen Diskussionspapier folgend aus dem EEG aussteigen. weiterlesen…

Verbrauchertäuschung mit Strommix


EU strebt Reform an -Bündnis fordert Ende der Verbrauchertäuschung

Lichtblick LogoDer Druck für eine Reform der umstrittenen Stromkennzeichnung in Deutschland nimmt zu. Die EU-Kommission strebt in ihrem am 30.11.2016 veröffentlichten „Winterpaket“ zur Energiepolitik auch Änderungen bei der Stromkennzeichnung an. Unterdessen setzt sich in Deutschland ein Bündnis aus der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und den Ökostromanbietern Greenpeace Energy, NATURSTROM, EWS Schönau und LichtBlick für ein Ende der Verbrauchertäuschung beim Strommix ein, wie die Presseabteilung von Lichtblick am 01.12.2016 meldete. weiterlesen…

Bundesregierung auf der Bremse


Zwischen Effizienz und Ökostromausbau – Regierung sucht noch nach der richtigen Strategie

von Sven Ulrich, ERNEURBARE ENERGIEN
-mit freundlicher Genehmigung-

erneuerbareenergien.de logoRaus aus der Kohle und rein die die Erneuerbaren. Immerhin ist die Bundesregierung schon mal so weit gekommen, baake-vor-17-forum-neue-energiewelt-eroeffnungsplenum-foto-gerhard-hofmann-agentur-zukunft-fuer-solarifydies anzuerkennen, wenn sie nicht irgendwann von den Tatsachen überholt werden will. “Denn die Energiewende ist in diesem Land nicht mehr zurückzudrehen”, erklärt Rainer Baake, für die Energiepolitik im Bundeswirtschaftsministerium zuständiger Staatssekretär. “Wir debattieren jetzt nur noch über den Weg, wie sie umgesetzt wird.” weiterlesen…

Niedersachsen setzt auf Klimaschutz


Kabinett beschließt Leitbild einer nachhaltigen Energie- und Klimaschutzpolitik

Niedersachsen WappenWie die niedersächsische Landesregierung mitteilt, hat sie am 16.08.2016 das Leitbild einer nachhaltigen Energie- und Klimaschutzpolitik für Niedersachsen beschlossen. Das Leitbild ist von dem Runden Tisch “Energiewende” unter der Leitung von Jörg Kuhbier, Senator a.D. der Freien und Hansestadt Hamburg, entwickelt worden. Mit dem Leitbild bekennt sich das Land Niedersachsen ausdrücklich zum Klimaschutz. Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Umweltverträglichkeit sollen den Rahmen für die niedersächsische Energiepolitik bilden. weiterlesen…

EU-Kommission will Energieabkommen mit Drittstaaten vor-prüfen


Europäische Kommission will zwischenstaatliche Abkommen vorab prüfen, um Vereinbarkeit mit EU-Recht sicherzustellen

Flaggen - Foto © Gerhard Hofmann, Agentur Zukunft für Solarify 20160608Um die Vereinbarkeit von Energieabkommen zwischen EU-Mitgliedstaaten und Drittländern mit EU-Recht sicherzustellen, will die EU-Kommission diese künftig vor Vertragsabschluss prüfen. Der Rat hat sich in der letzten Woche mehrheitlich gegen Bedenken u.a. Deutschlands dafür ausgesprochen, der Kommission ein derartiges Ex-ante-Prüfungsrecht einzuräumen. Aus Sicht des Freiburger Centrums für Europäische Politik ist dies ein schwerwiegender Eingriff in die Souveränität der Mitgliedstaaten.
weiterlesen…