NASA-Klimaforschung gefährdet


…soll unter Trump enden

Ozonloch-Rekord 2006 - Foto © NASA, NOAADer amerikanischen Weltraumbehörde Nasa drohen durch den Wahlsieg Donald Trumps bedeutende Veränderungen. Denn der für die Weltraumbehörde zuständige Berater ironisiert die “politisch korrekte Umweltüberwachung” der Nasa. Derenie Klimaforschungsprojekte sollen daher auslaufen. Der designierte US-Präsident plane, die Nasa-Forschung zum Klimawandel einzustellen, berichtete The Guardian (und die ZEIT) unter Berufung auf den im Übergangsteam Trumps für die Nasa zuständigen Bob Walker. weiterlesen…

PV 2016 weltweit fast 300 GW


Solar Power Market Update

globaldata-logoDer weltweite Photovoltaik-Markt wird 2016 294,69 GW erreichen – er kam 2015 kumuliert auf eine installierte Leistung von 225,34 GW, eine Steigerung um 49,81 GW gegenüber 2014. Auch in diesem Jahr wird China der weltweit größte Markt bleiben, gefolgt von den USA und Japan. Darüber hinaus werden Indien und Italien starke Nachfrage in ihren PV-Märkten erleben, prophezeit das britische Analystenhaus Globaldata in seinem jährlichen, 500 US$ teuren Solar Power Market Update. weiterlesen…

1.000 Seiten Energie-Union


Brüsseler Winterpaket vorgelegt

EU-KOmmission logo kleinDie Europäische Kommission hat am 30.11.2016 unter der Überschrift “Saubere Energie für alle Europäer – Wachstumspotenzial Europas erschließen” ein Paket von Gesetzgebungsvorschlägen zum europäischen Energiemarktdesign sowie zu Energie- und Klimazielen vorgelegt. Damit soll die Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Union trotz der Veränderungen erhalten werden, die sich durch den Übergang zu umweltfreundlicher Energie für die globalen Energiemärkte ergeben werden. Dabei strebt die Kommission laut eigener Medienmitteilung an, “dass die EU beim Übergang zu einem umweltfreundlichen Energiesystem eine Vorreiterrolle übernimmt und sich nicht nur einfach anpasst”. weiterlesen…

Europas größte Dach-PV-Anlage


Wettlauf mit der Zeit: Vor Ausschreibungszwang fertig?

Auf dem Neubau eines Logistikzentrums in Frankenthal (Rheinland-Pfalz) errichten die Projektentwickler MaxSolar GmbH und Avantag Energy s.à.r.l. zurzeit die größte PV-Dachanlage des Jahres 2016. Betreiber der 4 MW-Anlage ist die egis-eg-logoEnergieGenossenschaft Inn Salzach eG (EGIS eG). An dem Projekt können sich Bürger vor Ort und aus ganz Deutschland beteiligen. Die Anlage muss bis Jahresende ans Netz gehen, damit sie nicht unter den Ausschreibungszwang des neuen EEG fällt. weiterlesen…

Materie-Antimaterie-Symmetrie erneut bestätigt


…mit Rekordgenauigkeit – CERN-Experiment erzielt höchste Genauigkeit bei Bestimmung von Massenverhältnis Antiproton-Elektron

mpq.mpg logoTeilchen und Antiteilchen sollten sich nach dem Standardmodell der Teilchenphysiker exakt gleich verhalten. Würde man eine Abweichung dieser Symmetrie entdecken, könnte dies ein Hinweis zur Klärung der Frage sein, warum es heute im Universum praktisch keine Antimaterie mehr gibt. Neue Messungen haben die Symmetrie aber nun erneut bestätigt – so eine Medienmitteilung des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik in Garching (MPQ). weiterlesen…

IASS empfiehlt ehrgeizige Energieagenda für G20


Policy Brief für Deutschlands Präsidentschaft

IASS_LogoAm 01.12.2016 übernimmt Deutschland die G20-Präsidentschaft. 2017 bietet sich der Bundesregierung damit die Chance, die Energieagenda der Gruppe der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer gezielt zu gestalten. Die deutsche G20-Präsidentschaft sollte sich ambitionierte Ziele setzen, rät das neue IASS Policy Brief „Eine starke Energieagenda für die G20“. weiterlesen…

Vor zwei EU-Richtlinien: Gebäude- und Energieeffizienz


Französische und deutsche Unternehmen für mehr Ehrgeiz

Energieeffizienz Foto © Gerhard Hofmann, Agentur Zukunft - 20140625Am Mittwoch, 30.11.2016 wird das Winterpaket der EU-Kommission zur Energieunion erwartet – teilt die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) mit. Hochrangige Vertreter französischer und deutscher Unternehmen trafen sich daher am 28.11.2016 in Paris, um Prioritäten für die anstehenden Revisionen der EU-Energieeffizienzrichtlinie (EED) und der Gebäudeeffizienzrichtlinie (EPBD) zu diskutieren. Die beiden Richtlinien sind entscheidend zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. weiterlesen…

Weitere Steuervorteile für Elektroautos


Neues Gesetz in Kraft getreten

Alternative - E-Mobil oder gleich Fahrrad - Foto © Gerhard Hofmann, Agentur Zukunft 20150113Die steuerliche Förderung von Elektromobilität ist ein wichtiger Beitrag, um klimaschädliche CO2– Emmissionen zu senken – so die Bundesregierung in einer Medienmitteilung vom 21.11.2016. Die bisher geltende fünfjährige Steuerbefreiung bei erstmaliger Zulassung eines Elektroautos wird auf zehn Jahre verlängert. Das entsprechende Gesetz ist am 17.11.2016 in Kraft getreten. weiterlesen…

“Insellösung” in der Südsee


Island in the Sun

tau-american-samoa-screenshot-blog-solarcity-comUnter dem schönen Songtitel von Harry Belafonte (u. v. a.) beschreibt auf dem Solarcityblog solarcity-blogden Weg einer Südseeinsel vom Dieselstrom zu 100 Prozent Erneuerbaren – ein Projekt, das mit Hilfe der SolarCity-Stromerzeugung und einer Tesla-Powerpack-basierten Speicherung der kleinen Insel Ta’u im Archipel Amerikanisch-Samoa half, mit sauberer Energie ihr Problem unregelmäßiger Stromversorgung zu beheben und ihre Abhängigkeit von einem Netz aus Diesel-Generatoren zu beenden.
weiterlesen…

Umverteilungen zwischen den Letztverbrauchern


Auswirkungen einer bundesweiten Vereinheitlichung von Netzentgelten auf Übertragungsnetzebene berechnet

Eine Untersuchung von ewi Energy Research & Scenarios aus Köln quantifiziert erstmals die Auswirkungen einer bundesweiten Vereinheitlichung der Übertragungsnetzentgelte auf die Netzentgelte und Letztverbraucher für die Übertragungsnetzebene und nachgelagerte Netzebenen. weiterlesen…