PCM: Wenig bekanntes Speichermaterial

Latentwärmespeicher für Temperaturmanagement

Latentwärmespeicher können Wärme aufnehmen, speichern und später wieder abgeben. Baustoffe wie Wandputze oder Bauplatten, die mit ihnen modifiziert wurden, sorgen bereits in vielen Gebäuden seit mehreren Jahren durch aktiven Temperaturausgleich energie-effizient für gutes Raumklima. Einer dieser Baustoffe ist das so genannte Micronal der BASF. Das Phase-Change-Material (PCM) hat längst den Praxistest im Rahmen verschiedener Projekte erfolgreich bestanden. Dennoch ist es – nach Erkenntnissen von Solarify – noch viel zu wenig verbreitet. weiterlesen…

Aus dem Nischendasein in den Fokus der Energiewende

Buch: „Energiespeicher – Bedarf. Technologie. Integration“

Je höher der Anteil wetter-, bzw. tageszeitabhängiger Wind- und PV-Anlagen an der Stromversorgung wird, desto größer können Schwankungen ausfallen. Deshalb müssen im Versorgungssystem der Zukunft verschiedene Komponenten zusammenwirken. Neben einer Ausnutzung Erneuerbarer Energien in der Fläche und einem gut ausgebauten und verknüpften Stromnetz sind Energiespeicherdafür ein bedeutender Faktor. Einen umfangreichen Eindruck von Grundkonzepten, Anwendungsgebieten und Möglichkeiten dieser Technik bietet das Fachbuch „Energiespeicher – Bedarf. Technologie. Integration“ der Professoren Michael Sterner und Ingo Stadler. Beide Wissenschaftler lehren zum Thema und sitzen gemeinsam im Beirat der International Renewable Energy Storage Conference. weiterlesen…

Druck auf Regierung wg. Hinkley Point C

Der Ökostromanbieter Greenpeace Energy verlangt von der Bundesregierung, sich juristisch gegen hohe staatliche Subventionen für neue AKW-Projekte in Europa einzusetzen. In einem Offenen Brief an Bundeswirtschaftsminister Gabriel fordert die Energie-Genossenschaft die Bundesrepublik auf, sich den Klägern gegen die umstrittenen Milliarden-Beihilfen für das britische AKW-Projekt Hinkley Point C anzuschließen. weiterlesen…

Empfehlung des Weltenergierats zum Klimawandel

“World Energy Trilemma 2015 Report – Vorrangige Maßnahmen zum Klimawandel und wie man das Trilemma ausbalanzieren könnte” – NZZ: Energie- und klimapolitisches Wunschdenken

Als Handreichung für politische Entscheidungsträger, mit welcher Politik sie Klima- und Entwicklungsziele in internationalen und nationalen Foren in Einklang bringen können, hat Weltenergierat in Partnerschaft mit der globalen Unternehmensberatung Oliver Wyman den Bericht veröffentlicht World Energy Trilemma Report: Vorrangige Maßnahmen zum Klimawandel und wie man das Trilemma ausbalanzieren. weiterlesen…

EU-Methanreduktion droht am Widerstand der Agrarlobby zu scheitern

Der Agrarausschuss des EU-Parlaments hat am 28.05.2015 verbindliche Vorgaben für die Minderung von Methanemissionen in der EU abgelehnt. Damit ist er dem starken Drängen der Vertreter der industriellen Landwirtschaft gefolgt. Eine Verringerung von Methan ist aber aus Gründen des Gesundheits- wie Klimaschutzes dringend geboten. Die DUH fordert Bundesumweltministerin Hendricks und den EU-Umweltausschuss auf, sich für eine schnelle und konsequente Einführung europäischer Methanminderungsvorgaben einzusetzen und besonders die Emissionen aus der Landwirtschaft systematisch zu reduzieren. weiterlesen…

AKW-News aus dem Bundestag

Biblis A wohl 2016 kernbrennstofffrei – Blocktrennung beim AKW Gundremmingen

Von den acht 2011 abgeschalteten AKW könnte Biblis A bereits im Jahr 2016 kernbrennstofffrei sein. Biblis B, Brunsbüttel, Neckarwestheim I und Philippsburg I sollen im Jahr darauf folgen, schätzt die Bundesregierung in einer Antwort (18/4887) auf eine Kleine Anfrage (18/4741) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die Kernbrennstofffreiheit von Isar I erwartet sie 2018, die vom AKW Unterweser 2019/20. Zum AKW Krümmel macht sie keine Angaben. weiterlesen…