Shell startet CO2-Ausgleich

Unterstützung eines Aufforstungsprojekts in Schleswig-Holstein

Mit dem Start eines neuartigen Shell CO2-Ausgleichs haben Autofahrer ab 07.10.2020 die Möglichkeit, die CO2-Emissionen des bei Shell erworbenen Kraftstoffs auszugleichen. Der freiwillige CO2-Aufschlag beträgt 1,1 Cent pro Liter und wird direkt an der Tankstelle auf den Kraftstoffpreis aufgeschlagen. Damit werden die CO2-Emissionen, die durch den Verbrauch von Benzin, Diesel und Autogas entstehen, über Emissionsgutschriften ausgeglichen. Der Ölmulti selbst übernimmt einer Shell-Medienmitteilung zufolge die Kosten des CO2-Ausgleichs für die Herstellung und den Vertrieb des Kraftstoffs. weiterlesen…

„Wie viel CO2 steckt in einem Liter Benzin?“

Helmholtz – “Nachgefragt”

Bei jeder Fahrt stoßen Autos, wenn sie nicht batterie-elektrisch fahren, CO2 aus. Erstaunlicherweise wiegt dieses CO2 mehr als der ursprünglich getankte Sprit. Warum das so ist, erklärte Jörg Sauer vom Institut für Katalyseforschung und -technologie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) am 24.01.2020 in einem “Helmholtz – Nachgefragt”. weiterlesen…