Energieeffizienzlabel für neue Pkw in Kraft


Kraftstoffpreise und CO2-Effizienzklassen

'Grünes' Auto mit Energielabel- Foto_Montage © Gerhard Hofmann, Agentur Zukunft für SolarifyAm 30.06.2016 wurden die neuen Angaben zu Kraftstoffpreisen und CO2-Effizienzklassen für neue Personenkraftwagen im Bundesanzeiger veröffentlicht. Diese Angaben sind gemäß der Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (Pkw-EnVKV) bei der Erstellung eines Labels zur Energieeffizienz neuer Personenkraftwagen zugrunde zu legen. weiterlesen…

Carbon2Chem

Carbon-to-Chem (Carbon2Chem) ist ein (deutsches) Projekt, in dessen Mittelpunkt ein Verfahren steht, das auf der Basis katalytischer Verfahren Technologien für chemische Synthesen entwickelt, mit denen Hüttengase aus der Stahlproduktion weltweit in marktfähige Chemieprodukte oder synthetische Treibstoffe umgewandelt werden. (Siehe auch: solarify.eu/co2-als-rohstoff-carbon2chem-als-technologie-brueller und zahlreiche weitere Artikel zum Thema Carbon2Chem). weiterlesen…

Erste Flüssigerdgas-Tankstelle für LKW


Klimaschonender Schwerlastverkehr

LNG-Tankstelle - Foto © Zukunft ErdgasBedeutender Schritt beim klimaschonenden Schwerlastverkehr: In Ulm wurde am 28.06.2016 die erste Flüssigerdgas-Tankstelle für LKW eröffnet. Verflüssigtes Erdgas (LNG) ist eine effiziente und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Kraftstoffen. LKW erreichen aufgrund der hohen Energiedichte mit LNG, je nach Fahrzeugkonfiguration, die drei- bis vierfache Reichweite im Vergleich zu komprimiertem Erdgas (CNG). Sie stoßen deutlich weniger Stickoxide und Feinstaub aus als dieselbetriebene Fahrzeuge. weiterlesen…

Mehrfamilienhaus versorgt sich selbst mit Energie


Zukunftshaus der Berliner degewo

Zukunftshaus der degewo - Bild © degewoEin acht Stockwerke hohes Wohnhaus im Berliner Stadtteil Lankwitz wird zum “Pilotprojekt für die Energiewende”, so eine Pressemitteilung der Wohnungsgesellschaft degewo, baut das 1955 errichtete Mehrfamilienhaus in der Havensteinstraße so um, dass es sich zu fast 100 Prozent selbst mit Wärme und Strom versorgt. Dabei nutzt das Haus ausschließlich Sonnenenergie und modernste Technologien. Das Ziel: die warmen Betriebskosten um mehr als zwei Drittel zu senken. Im Frühjahr 2017 soll der Umbau zum “Zukunftshaus” abgeschlossen sein. weiterlesen…

EEG-Novelle umstritten


“Fehlsteuerung EEG 2016” – “Energiewende falsch verstanden” – “kein guter Tag für Bürgerenergie” – Änderungen gefordert

EEG 2016 Cover - © Carl Heymanns VerlagIm Windschatten des Brexit-Votums hat der Bundestag am 24.06.2016 den Entwurf der EEG-Novelle 2016 in erster Lesung beraten. Nun laufen die betroffenen Verbände Sturm: Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft energie neu denken gUG sieht “keinen guten Tag für die Bürgerenergie”, eher einen “Bremsklotz für die Energiewende”. Andere, wie Eurosolar und das Bündnis Bürgerenergie ziehen mit. weiterlesen…

BGR im Zwielicht


BGR unter Korruptionsverdacht

Jürgen Döschner - Foto © energieagentur.nrw.deBGR logoDie Unabhängigkeit der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), einer der wichtigsten Unterbehörden der Bundesregierung für Beratungs- und Forschungsdienste, steht im Zwielicht. Über eine Stiftung wurden “verdiente Mitarbeiter” mit Geldern aus der Industrie belohnt – schreibt Jürgen Döschner vom WDR auf tagesschau.de. weiterlesen…

Klimaschutzplan 2050: Auftrag verfehlt


Germanwatch fordert Eingreifen von Bundeskanzlerin Merkel für Klimaschutzplan, der seinen Namen verdient

Pressemitteilung GERMANWATCHDie Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch übte heftige Kritik am Entwurf für einen Klimaschutzplan 2050 von Umwelt– und Wirtschaftsministerium, der am 29.06.2016 bekannt geworden ist. Christoph-Bals - Foto © Germanwatch„Knapp sieben Monate nach dem erfolgreichen Klimagipfel von Paris kapituliert die Bundesregierung bei der Umsetzung der Ergebnisse vor den Interessen der fossilen Industrie und verpasst die Chance, mit klaren Ansagen der Wirtschaft den nötigen Modernisierungsschub zu geben”, sagt Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer von Germanwatch. weiterlesen…

Atomstrom in Frankreich wird teurer


Schlechte Aussichten für Frankreichs Energiezukunft

energiezukunft_logo_neuDie Verluste des schon seit Jahren defizitären französischen Atomkonzerns Areva gehen inzwischen in die Milliarden. Frankreich zerschlägt denn auch jetzt den zu 85 Prozent staatlichen Atomkonzern und baut das Unternehmen um. Das könnte Frankreichs Energieversorgung auf lange Sicht in Schwierigkeiten bringen, denn viel zu wenig Geld floss in den letzten Jahren in den Ausbau Erneuerbarer Energien, wie Nicole Allé in energiezukunft schreibt. weiterlesen…

Vermeidung von fluorierten Treibhausgasen schützt Klima


Kabinett beschließt Anforderungen für Umgang und Vermarktung dieser Stoffe

Barbara Hendricks vor DENEFF-Jahresauftaktkonferenz - Foto © Gerhard Hofmann, Agentur ZukunftAuf Vorschlag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat das Kabinett Anforderungen für den Umgang mit und die Vermarktung von klimaschädlichen fluorierten Treibhausgasen ergänzt und konkretisiert. Damit werden EU-Vorgaben umgesetzt. Fluorierte Treibhausgase werden vor allem in Kälte- und Klimaanlagen oder zur Schaumherstellung verwendet. weiterlesen…

Rotordurchmesser-Rekord


Enercon-Prototyp offiziell in Betrieb

Die neue 4,2-MW-Windgenerator-Generation - Foto © enercon.deDer Auricher Windturbinenhersteller von getriebelosen Anlagen Enercon hat seinen angekündigten 4,2-Megawatt-Prototyp in Lelystad in den Niederlanden errichtet. Das Modell mit einem Rotordurchmesser von 126 Metern ist das erste einer neuen Plattform für Binnenlandanlagen, das zweite Modell für die eigentlichen Schwachwindstandorte mit 141 Meter Rotordurchmesser soll zum Jahresende folgen. weiterlesen…